Eine Woche in A

Teile diesen Beitrag mit Anderen:

jetzt.de Auch diese Woche noch gut: Wenn das Telefon klingelt einfach drangehen und zwanglos „Max Scharnigg, grüß' Sie!" sagen. Und nicht immer erst warten, bis der andere vielleicht irgendwann zu reden anfängt. Schließlich: Schweigen ist zwar Geld, aber Zeit ist Gold. Montag: Aussagen Heute ist der Tag des Baumes und ausgerechnet da muss der Obergrüne Fischer im Visa-Ausschuss Wurzeln schlagen. Mitschwitzen ab 9 Uhr auf Phoenix. Dienstag: Andenken Vor drei Jahren: Bei dem Amoklauf in einem Erfurter Gymnasium sind 17 Menschen getötet worden. Bei dem Attentäter handelt es sich um einen ehemaligen Schüler. Er tötete sich nach dem Amoklauf selbst. Unter den Opfern sind vor allem Lehrer, aber auch zwei Schüler und ein Polizeibeamter. Mittwoch: Ausdenken Guter Tag um sich mal auf den Hosenboden zu setzen und dort eine kleine Geschichte für den Anna-Amalia-Schreibwettbewerb zu verfassen, zum Thema: Meine Traumbibliothek. Die Anna-Amalia-Bibliothek und jetzt.de prämieren die besten Geschichten mit schicken Preisen. Wie’s geht, steht hier. Donnerstag: Anklopfen Zum fünften mal findet der bundesweite Girls´Day statt. Schülerinnen der Klassen 5 bis 10 dürfen sich in Werkstätten, Büros, Laboren und Redaktionsräumen Einblick in die Arbeitswelt verschaffen, während die Jungs in der Schule bleiben und endlich mal Schönschrift lernen. Freitag: Anajo anvisieren Heute tagt in Dresden die europäische Totentanzvereinigung. Wer nicht eingeladen ist, kann ja stattdessen schon mal Karten fürs Oben-Ohne-Festival im Juli in München kaufen. Jetzt.de präsentiert zwei Tage Konzert auf dem Königsplatz mit Anajo, Clueso, Virginia Jetzt!, Roman Fischer, Max Herre, Die Fantastischen Vier und vielen anderen. Tickets und Infos auf: www.oben-air.de. Samstag: Anpflanzen Eröffnungswochenende der Bundesgartenschau in München. Eine Bundesbratenschau wäre auch mal toll. Sonntag: (Sich) Aufstellen Schöner Mist. Einer der besten Feiertage überhaupt fällt auf einen Sonntag. Dafür weiß man wenigstens, wie man den öden Sonntagnachmittag rumkriegt: Zackig Demonstrieren, zünftig Maibaum aufstellen oder der Person in die man verknallt ist, zärtlich ein Birkenbäumchen vors Haus schmuggeln.

  • teilen
  • schließen