Eine Woche in feinen Reimen

www.
verena-stehle

www.dannlebensienochheute.de
Auch diese Woche noch gut: Fragen ausschließlich mit Gegenfragen beantworten. Besonders solche, zu denen nicht mal ein Intelligenzbolzen was Vernünftiges zu sagen hätte. Denn wir erinnern uns: Wissen ist zwar Macht - aber wer nicht fragt, bleibt dumm.
Montag: Müll trennen & Tag verpennen Heute beginnt in Cordoba die Internationale Konferenz über Luftverschmutzung. Wer nach all dem apokalyptischen Gedöns über schmelzende Polkappen, Ozonloch und Feinstaub langsam ein schlechtes Gewissen hat, der kann Mutter Erde heute einen kleinen Gefallen tun. Und Apfelbutzen, Milchtüten und Ikeakartons aus dem gemeinsamen Abfalleimer retten. Zur Belohnung für die gute Tat: abends Freunde einladen, Videothek stürmen, Bier und Chips besorgen. Und eine 007-Filmnacht veranstalten - zu Ehren von Pierce Brosnan, der heute 52 wird. Und deshalb gibt es heute auch gleich die passende Anleitung für Dienstagmorgen, falls der Germanistik- oder Medienprofessor über Fahne und Aufmerksamkeitslücken schimpft. Sieht so aus: Im Falle eines Aufrufs sofort ganz doll geistreich dreinschauen und gegenfragen: "Äähm ja...aber was sagen Sie dazu, dass heute vor 115 Jahren das erste Comic-Heft erschienen ist?"
Dienstag: Hörer fassen & Wasser lassen Heute ist Weltfernmeldetag. Apropos fern: Ein Weltfernwehtag mit umsonst rumreisen wäre auch mal fein. Aber wohl utopisch. Deshalb machen wir dem Tag, der neudeutsch auch Weltkommunikationstag heißt, alle Ehre: Schnacken bis der Hörer glüht und dem Telekom-Chef ein bisschen Taschengeld verpassen. Also nacheinander alle vergessenen Menschen anrufen, die einen schon für tot geglaubt haben. Eine Herausforderung: die Nummer von "Easy Rider" Dennis Hopper rauskriegen und ihm zum 69. Geburtstag gratulieren. Um 18 Uhr nach dem 231. gescheiterten Versuch dann aufgeben, noch bei der ausgewanderten Freundin durchklingeln und ihr einen guten Morgen unter der heißen Sonne Kaliforniens wünschen. Und wenn sie dann gleich in den Pool springt, auch noch in die Wanne hüpfen und eine Runde parallelplanschen. Aber bitteschön mit Lavendelsprudelbad-Zusatz. Der Naturheilkundler Kneipp wurde nämlich heute vor 184 Jahren geboren.
Mittwoch: Einigung verkünden & Bombe zünden Vor 15 Jahren unterzeichneten die beiden Finanzminister von BRD und DDR, Theo Waigel und Walter Romberg, den Deutsch-Deutschen Staatsvertrag: Die DDR übernahm damit die Wirtschafts- und Rechtsordnung der Bundesrepublik und die D-Mark wurde alleiniges Zahlungsmittel. Und weil ein guter Tag wenigstens eine kleine Portion Erotik braucht, gibt es heute auf jetzt.de die neue Sexkritik, in der sich florian-kaindl über das noch vorhandene Zündpotential der einstigen Granate Britney Spears auslässt.
Donnerstag: Liedertürme bauen & Fummelfilme schauen Heute ist ein guter Tag, um mal wieder die Plattensammlung zu sortieren – und die Punkrock-Buben von den Ramones ganz würdevoll nach oben zu legen. Denn heute wäre Frontmann Joey Ramone, der 2001 an Lymphdrüsenkrebs starb, 54 Jahre alt geworden. Für alle, die schrägen Tönen doch lieber bewegte Bilder vorziehen, gibt es heute ein mehr als faires, nämlich geschlechtsspezifisches Kinoprogramm. Für Jungs: "Star Wars: Episode III - Die Rache der Sith". Für Mädchen: "Die Perlenstickerinnen". Und für die, die noch nicht so richtig wissen, ob sie in der hintersten Reihe lieber beflaumte oder bemalte Lippen küssen wollen, läuft an: "Fucking Different". Eine Kompilation aus mehreren Kurzfilmen - gedreht von lesbischen und schwulen Filmemacher(innen) aus Berlin.
Freitag: Finger lecken & Prinzessinnen checken Hamburger aufgepasst: Wenn heute mal wieder fiese Böen über den Jungfernstieg fegen, sollte man sich schnell in eine windstille Ecke retten. Und weil die dritte Runde Caramel Frappuccino plus Schokomuffin bei Balzac Coffee am Rödingsmarkt bestimmt auf die Hüften geht, wird man nach dem Kaffeeklatsch die überflüssigen Kalorien am besten ganz schnell wieder los. Zum Beispiel mit einem Spaziergang durchs Museum: Heute eröffnet die Ausstellung "Dann leben sie noch heute" – eine modern inszenierte Hommage an die Märchenwelten von Hans Christian Andersen. Bis 16. Juli in der Galerie Kunstleben in Hamburg.
Samstag: Gracia dissen & Fakten wissen In Kiew findet heute das Finale des "Eurovision Song Contest" statt. Wer begeistert gröhlen oder doch lieber laut buhen will, sollte seine Stimme bis zur Startnummer 17 schonen: Die hat nämlich Gracia. Heute vor 30 Jahren begann außerdem der Baader-Meinhoff-Prozess im Hochsicherheitsgefängnis von Stammheim bei Stuttgart – gegen die Anhänger der Rote Armee Fraktion (RAF).
Sonntag: Autoquartett zocken & Bühne rocken In den Rennstall, fertig, los! Heute steht nicht nur die Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen an, sondern auch der Große Preis von Monaco. Netter Werbepausenfüller: das alte Kinder-Kartenspiel mit den Rennwagen aus dem Keller holen. Und eine Runde Silberpfeil gegen Lotus tauschen. Wer dann vom Motorheulen und Reifenquietschen immer noch keine wunden Ohren hat, kann sich den Tinnitus am Abend holen: im Münchner Atomic Café bei "The Kills" - oder beim Gig von "Julia Hummer & Too Many Boys" im Dreikönigskeller in Frankfurt.

  • teilen
  • schließen