Große Koalition und kleine Filme

Foto: home.
michael-moorstedt
Default Bild

Illustration: Julia Schubert

Foto: home.media-n.de/medienwe/dokart/ Montag: Konsens Schwer zu glauben: Sie haben sich geeinigt und wir werden alle leiden, wenn man der bunten Zeitung mit den großen Überschriften Glauben schenkt. Auf ihren Parteitagen in Berlin und Karlsruhe stimmen Union und SPD nun über den ausgehandelten Koalitionsvertrag ab. Dienstag: Elite In Neubrandenburg dient das DokumentART Filmfestival als Forum für den europäischen Filmnachwuchs und liefert den Beweis, dass man auch in und über Mecklenburg-Vorpommern Filme machen kann. Die Werkschau dauert bis 20. November. Neben dem Schwerpunktthema Osteuropa umfasst das Angebot Seminare und Workshops für die junge Zelluloidelite. Auch heute wieder toll: Borderline-Plattenkritiken aus der jetzt.de-Redaktion. Mittwoch: Macht Auch im Internet gibt es eine Erste und eine Dritte Welt. Diese digitale Spaltung zu überwinden sollte eigentlich das Ziel des heute beginnenden Weltinformationsgipfels sein. Stattdessen wird es wohl vor allem um die Frage gehen, wer im angeblich demokratischen Internet die Macht hat. Seltsamerweise findet die Zusammenkunft in Tunesien statt, dessen Regime selbst nicht gerade für seinen freundlichen Umgang mit Oppositionellen bekannt ist. Außerdem: Heute vor 60 Jahren gründeten 37 Staaten die UNESCO. Mittlerweile ist die Weltgemeinschaft gewachsen, ihre Probleme leider auch. Donnerstag: Subversion Im Bonner Haus der Geschichte beginnt die Ausstellung „Unterm Strich - Karikatur und Zensur in der DDR“. Das Inventar der Ausstellung reicht von einfachen Karikaturen und alten Eulenspiegelausgaben hin zu satirischen Plastiken, so genannten Plastikaturen. All das wurde damals schnell von der Obrigkeit eingesammelt und ist jetzt bis 5. März für gut zu befinden. Freitag: Bildung Attention élèves! florian-kaindl, die French Connection von jetzt.de verstärkt unseren Französischwortschatz mit Vokabeln, die wir in den Schulbüchern immer vermisst haben. Das passt gut zur Global Education Week, die momentan gefeiert wird. Der Name ist etwas irreführend, da sie nur in Europa stattfindet. Dafür aber trotzdem noch die ganze Woche lang. Samstag: Friedensreich In Frankfurt widmet sich eine Retrospektive dem Werk des österreichischen Architekten Friedensreich Hundertwasser. In Berlin verleiht das Jüdische Museum den „Preis für Verständigung und Toleranz.“ Sonntag: Urteil „Gert Jonke findet zu einer poetischen Weltbeschreibung, die das Absurde und Unheimliche des Daseins ins Zentrum rückt“, schreibt die FAZ. Dafür bekommt der österreichische Schriftsteller heute den Kleistpreis verliehen. Vor 60 Jahren begannen in Nürnberg mit dem Verlesen der Anklageschriften die Gerichtsverhandlungen gegen 24 Nazi-Kriegsverbrecher.

  • teilen
  • schließen