Kirschblüten anstarren

Wo sollte man diese Woche hingehen? Welchen Film sehen und was auf keinen Fall verpassen? jetzt-Mitarbeiterin Nadja Schlüter plant ihre Woche - mit Oma, China und den Eels.
nadja-schlueter

Wichtigster Tag der Woche?

Dienstag. Denn da hat meine Oma Geburtstag und die ist ziemlich toll. Oder Donnerstag, da trete ich zum ersten Mal seit ungefähr tausend Jahren und vermutlich auch zum letzten Mal für etwa tausend Jahre bei einem Poetry Slam auf. Wah! Aber wenn die mich halt auch so nett fragen, was soll ich denn dann machen?

Kulturelles Highlight?

Gibt es gleich zwei!

Am Dienstag (dem Tag, an dem meine Oma Geburtstag hat – ich erwähne es nur noch mal, damit ihr es auch wirklich nicht vergesst!) liest die tolle Xifan Yang im Münchner Rationaltheater aus ihrem sicher sehr tollen Buch "Als die Karpfen fliegen lernten", Untertitel: "China am Beispiel meiner Familie". Mit dem Buch-Trailer wurde mein Herz ja schon mal gewonnen:

Und am Mittwoch gehe ich in den Circus Krone zu Marc-Uwe Kling, der dort mit Michael Krebs und Julius Fischer spielt. Das Programm heißt kann man hier einsehen.

Politisch interessiert mich...

...das Thema, das schon lange und immer noch und sicher auch lange Zeit noch wichtig ist und sein wird: die Flüchtlinge. Ist ja gerade wieder hochgekocht wegen der neusten Bootsunglücke im Mittelmeer und den Foltervorwürfen an Bulgarien, brodelt aber eigentlich immer und sollte sowieso und überhaupt allen immer präsent sein und nie, nie, nie vergessen werden.

Soundtrack?

Gerade ist das neue Album der Villagers erschienen, "Darling Arithmetic". Habe ich noch gar nicht richtig angehört, dabei mag ich die ganz gerne. Ist halt so softer Indie-Kram, der mir nach etwa 30 Minuten auf die Nerven geht, aber bis Minute 29 ist alles super.

Für alle ohne Spotify hier mein Lieblinglied vom letzten Album: 

Auch gerade erschienen und noch nicht angehört: Das Live-Album der Eels, mit denen man mich auch immer kriegt! 

Noch mal für alle ohne Spotify hier mein Eels-Lieblingslied:

Kinogang?

Am liebsten würde ich mal wieder in die Sneak-Preview gehen, aber wegen der oben genannten Abendveranstaltungen geht das leider nicht. Falls ich es trotzdem noch ins Kino schaffe, dann vielleicht in "Big Eyes" mit Christoph Waltz und Amy Adams. Der Film erzählt die auf einer wahren Begebenheit beruhenden Geschichte der Malerin Margaret Keane, deren Bilder von extrem großäugigen Menschen in den 60er Jahren unter dem Namen ihres Mannes verkauft und berühmt wurden. Eine Betrugsgeschichte also und Betrugsgeschichten sind immer gut.

Oder, wenn es etwas abgefahrener sein soll: "A Girl Walks Home Alone at Night". Laut Beschreibung ein "iranischer Vampir-Western". Müsste man egentlich allein der Kombination wegen ansehen.

Oh, und ein Helge-Schneider-Porträt läuft auch noch an!

 

Wochenlektüre?

Muss noch was fertig lesen, wollte mich dann endlich mal "Blutorangen" von Verena Boos widmen. Vielleicht kaufe ich aber bei Xifans Lesung auch "Als die Karpfen fliegen lernten", das muss dann natürlich auch gelesen werden.

 

Geht gut diese Woche:

Kirschblüten anstarren.

 

Keine Chance hat diese Woche:

Schlechte Laune, weil das Fahrrad in der Werkstatt ist.

 

  • teilen
  • schließen