Nobelpreise und die Tolkien-Kinonächte

Teile diesen Beitrag mit Anderen:

Termine: Die Woche beginnt mit ziemlich viel Tamtam: Am Montag werden in Stockholm und Oslo die [link=" target="_blank">Nobelpreise verliehen. Da der Friedensnobelpreis an die EU geht, gab es vorher viel Diskussion, wer den Preis nun eigentlich entgegen nehmen soll. Am Ende entschied man sich für Kommissions-Präsident José Manuel Barroso, EU-Ratschef Herman Van Rompuy und den Präsidenten des Europäischen Parlaments, Martin Schulz. So ist zumindest auch ein Deutscher dabei.

Und: Ab dieser Woche ist Bahnfahren wieder teuerer geworden: Im Durchschnitt kosten Tickets nun 2,8 Prozent mehr. Pünktlicher werden die Züge laut Statistik trotzdem nicht. Die gute Nachricht: Durch die Fahrplanumstellung gibt es in manchen Städten einen besseren Nachtverkehr.

Was läuft im Kino? Allmählich wird's eng mit den langen J. R. R. Tolkien-Kinonächten: Konnte man sich die "Herr der Ringe"-Triologie in den Kurzversionen theoretisch noch in knapp neuneinhalb Stunden ansehen (ohne Pinkelpausen versteht sich), kommen nun mit "der kleine Hobbit" drei weitere à jeweils knapp drei Stunden Filme hinzu. Film eins, "eine unerwartete Reise" handelt von der Geschichte des Hobbits Bilbo Beutlin (Martin Freeman), der gemeinsam mit 13 Zwergen, dem Zauberer Gandalf (Ian McKellen) ein Zwergenreich von einem Drachen befreien muss. Auf dem Weg trifft er auch Ringmonster Gollum, fiese Orks und Riesenspinnen. Die Teile zwei und drei sollen dann 2013 und 2014 in die Kinos kommen.

Welche Alben erscheinen?

1. Samy Deluxe hat jetzt auch ein Pseudonym: Herr Sorge - Verschwörungstheorien mit schönen Melodien

2. Sido hat nun auch ein Bestof-Album: Sido - #Beste

3. The Game hat nun auch zu Gott gefunden: The Game - Jesus Piece

 

Politisches Thema: In der Weltpolitik ist Bewegung: Der italienische Premierminister Mario Monti will noch vor Weihnachten zurücktreten, dafür kündigte Ex-Premier Silvio Berlusconi seine erneute Kandidatur an. In Ägypten hat Präsident Mursi zwar zumindest den umstrittenen Verfassungszusatz zurückgezogen, der ihm mehr Macht einräumen sollte, das Referendum um eine an der islamischen Scharia angelehnte Verfassung soll trotzdem diese Woche über die Bühne gehen. Zumindest in Deutschland rotten mittlerweile alle Parteien ihre Spitzenkandidaten für die Bundestagswahl 2013 zusammen.

 

Entdeckung im Supermarkt: Der Geruch der Schalen klebt wieder in U-Bahnen, Hörsälen und Klassenzimmern: Es ist wieder Mandarinenzeit!

 

Mediale Erkenntnis: Der Jahresrückblick ist die einzige medial akzeptierte Form der ständigen Wiederholung von alten Kamellen.

 

Endlich vorbei: Bundesparteitage mit ultrapathetischen Reden. Zumindest für dieses Jahr.

  • teilen
  • schließen