Rosa Regencapes und das Ende der Kindheit - so wird die Woche ab dem 13. Juni

Teile diesen Beitrag mit Anderen:

Satz der Woche auf jetzt.de: eisengrau erklärt, was bei allem Minimalismus bei einer Unternehmensgründung nie in einem Büro fehlen sollte: "Ein Stück Holz (zum Reinbeißen, weil Kunden, Finanzamt, Krankenkasse, IHK oder KSK so blöd sind). Wenn Du stattdessen die Topfpflanze beißen willst, kannst Du das Holz auch weglassen."

Wichtige Termine: Nächsten Samstag wird es das letzte Mal eine "Wetten, dass...?" Sendung mit Thomas Gottschalk geben. Die Debatte um seine Nachfolge ist bisher noch nicht entschieden und auch, wenn Gottschalk mit seinem Chauvinismus und den schlechten Witzen oft nervte, so geht doch ein Stückchen Fernsehgeschichte zuende.

Default Bild

Illustration: Julia Schubert



Und: Am 15. Juni wird die letzte Folge "Marienhof" ausgestrahlt. Für viele ein Tag der Erlösung. Für andere das Ende der Kindheit, denn hat nicht jeder ein paar gute Pubertäts-Erinnerungen an die Seifenoper?

Welche Alben erscheinen?
1. "Nur noch kurz die Welt retten" ist mittlerweile ein geflügelter Satz: Tim Bendzko - Wenn Worte meine Sprache wären
2. Damit "Murder on the Dancefloor" nicht ihr einziger Ohrwurm bleibt: Sophie Ellis Bextor - Make a Scene
3. Klimperte vor Jahren "A Thousand Miles", falls sich daran noch jemand erinnert? Vanessa Carlton - Rabbits on the Run

Tag der Woche: Am 14. Juni ist Weltblutspende-Tag. Dieses Jahr wurde verstärkt zur Spende aufgerufen, da aufgrund der vielen EHEC-Erkrankungen der letzten Woche und der damit oft verbundenen Dialyse verstärkt Blutspenden benötigt werden. Also - ran an die Nadel, wer sich traut.

Was läuft im Kino? Udo (Kurt Krömer) hat ein ziemlich ungewöhnliches Problem: er wird von niemandem gesehen, ist einfach unsichtbar! Dies bringt auch einige Vorteile mit sich: in seinem Job als Kaufhausdetektiv ist Udo einfach unschlagbar, zudem kann er so unbemerkt in der Sportabteilung seines Warenhauses campieren. Udos Leben ändert sich jedoch schlagartig, als die Karrierefrau Jasmin (Fritzi Haberland) ihn von Anfang an wahrnimmt und bei den ersten Dates gar nicht realisiert, dass Udo für andere nicht sichtbar ist. "Eine Insel namens Udo" ist Kurt Krömers (bürgerlich Alexander Bojcan) erste Kinohauptrolle, zudem tritt er hier einmal nicht in den bekannten grellen Anzügen auf. Man könnte sich glatt daran gewöhnen...

Mediale Erkenntnis: Als Politiker heute noch unbemerkt Grillparties von der Dienstadresse aus zu organisieren, oder über die Kollegen abzulästern wird immer schwieriger. Das musste nun auch die wohl zweifelos berühmteste Republikanerin Sarah Palin erfahren, nachdem ein Gericht 24.199 Seiten Dienst-E-Mails aus ihrer Amtszeit als Gouverneurin von Alaska freigab. Bisherige Haupterkenntnis der Journalisten: Frau Palins Leben ist einfach ziemlich banal. 

Nummer 1 der Singlecharts: Pietro Lombardi - Call my name

Politisches Thema: Nun hieß es, der Wutbürger wäre in die wohlverdiente Sommerpause gegangen und dann sowas: Stuttgart 21 wird ab nächster Woche weiter gebaut. Gespräche zwischen der neuen grün-roten Landesregierung und der Deutschen Bahn hatten letzte Woche ergebnislos beendet werden müssen, ab nächster Woche können wir also wieder mit Demonstranten rechnen. 

Größte Elternsorge: "Warum will mein Kind nicht sein rosa Regencape zum Festival mitnehmen? Es holt sich noch eine Erkältung!"

Konzertguide: Am Wochenende startet in Scheeßel das Hurricane Festival und passend dazu sein kleiner Zwilling - das Southside Festival in Neuhausen ob Eck. Headliner sind dieses Jahr die Foo Fighters, Incubus und Arcade Fire. Die Wettervorhersage für den Norden ist wechselhaft, es könnte also wieder eine regelrechte Schlammschlacht geben. Im Süden sieht's besser aus.

Endlich vorbei: Und wieder einmal hat ein Mädchen (Jana? Jennifer? Janina?) bei "Germany's Next Topmodel" die Aussicht auf eine angeblich vielversprechende Karriere gewonnen. Für uns bedeutet das: mindestens ein Jahr Ruhe vor Heidi Klum!

Text: charlotte-haunhorst - Foto: dpa

  • teilen
  • schließen