Sieben Tage Frieden

nobelprize.
michael-moorstedt
Default Bild

Illustration: Julia Schubert

nobelprize.org Montag: When the party’s over München atmet auf: Um 23:30 endet das 171. Oktoberfest und entlässt die Bierdimpfl zurück in die Realität. Sie werden wohl auch dieses Jahr über 90 Ochsen und schätzungsweise sechs Millionen Liter Bier mit Genuss konsumiert haben. Auch wenn es dieser Tage leicht zu vergessen ist: Die Wiedervereinigung wurde bereits vor 15 Jahren vollzogen, es ist Tag der deutschen Einheit. Dienstag: You could have it so much better In der Rubrik Reingehört verrät caroline-vonlotzow das ultimative Urteil über das neue Album von Franz Ferdinand und andere diese Woche neu erschienene Platten. Mittwoch: Just another brick in the wall Liebe Schüler, lasst heute mal lieber die Reißzwecken daheim, denn es ist Welttag des Lehrers. Stilles Gedenken für die weltweit mehr als 60 Millionen mutigen Männer und Frauen. Donnerstag: Good morning starlight Der Musikpreis Comet wird in der Oberhausener König-Pilsener-Arena verliehen. Dieses Jahr das erste Mal ausschließlich an die Helden der nationalen Musikszene. Während man die nominierten Künstler von Anett Louisan über Fler bis Yvonne Catterfeld auch weiterhin ignoriert, summt man leise „I can’t relax in germany“ Freitag: Give peace a chance Auch dieses Jahr wird wieder ein Zeichen gesetzt. Das Nobelpreiskomitee gibt in Oslo den 105. Friedensnobelpreisträger bekannt. Frieden für die Ohren gibt es von der tollen Band Hund am Strand. Heute Tourauftakt im Münsteraner Club Cubanova. Im Bilderrätsel ist heute die letzte Chance, Karten für die Tour zu gewinnen. Samstag: Art for Art’s sake Die 50. Kunst Messe München beginnt auf dem Riemer Messegelände. Die Masse macht’s, dachten sich wohl Veranstalter und Aussteller und präsentieren dem Publikum über 20.000 Kunstwerke, die man bis 16. Oktober bestaunen aber nicht betatschen darf. Sportliches: Gastgeber Türkei empfängt die deutsche Fußball-Nationalmannschaft in Istanbul. Zu sehen ab 19.25 Uhr im ZDF. Sonntag: Where have all the flowers gone In München endet die Bundesgartenschau. Schätzungsweise vier Millionen Besucher werden sich bis dahin unter anderem an über zwei Millionen gepflanzten Blumenzwiebeln und 8.650 Sträuchern erfreut und über die hohen Eintrittspreise geärgert haben. In Polen finden Präsidentschaftswahlen statt, hoffentlich sind die Nachbarn ein wenig entscheidungsfreudiger.

  • teilen
  • schließen