So wird die KW 49: Kneipenchor und Ministerkarussell

Wo sollte man diese Woche unbedingt hingehen? Welchen Film sehen und welchen sich schenken? jetzt-Mitarbeiter Christian Helten plant seine Woche.
christian-helten

Wichtigster Tag der Woche: Der Donnerstag. In München soll es bald auch einen Kneipenchor geben (so ähnlich wie der hier), am Donnerstag wird zum ersten Mal geprobt. Größte Herausforderung wird wahrscheinlich sein, den mutigen Menschen von der Musikhochschule, der sich bereit erklärt hat, den Chorleiter zu spielen, nicht zu sehr zu verschrecken.

Politisch interessiert mich... das Ministerkarussell, das sich diese Woche schneller zu drehen beginnen wird. Eigentlich wollte man mit Rücksicht auf die SPD-Mitgliederbefragung ja noch nicht über Posten sprechen. Es sieht aber so aus, als stünden ein paar schon fest: Hans-Peter Friedrich bleibt wohl Innenminister und darf sich weiter um die Nichtaufklärung der NSA-Spionierereien und Flüchtlingpolitik kümmern – schon mal eine Nachricht, die mich nicht freut. Ramsauer soll weiterhin das Verkehrsressort leiten. Spannend wird, was der gerade so selbstbewusste Sigmar Gabriel sich unter den Nagel reißt: das Finanzministerium? Oder doch ein neu zugeschnittenes Energie- und Wirtschaftsministerium?

Kinogang? Na unbedingt! Am Donnerstag läuft Inside Llewyn Davis an. Muss ich anschauen, weil ich grundsätzlich alle Coen-Brüder-Filme anschaue. Es gibt glaube ich niemanden, bei dessen Filmen man jedes Mal das Gefühl hat, die USA ein bisschen besser verstanden zu haben. Und dann geht’s auch noch um Musiker und ihre Leidenschaft, und das mag ich auch immer sehr, auch wenn’s manchmal kitschig ist. Ach ja, John Goodman spielt auch mit.

 Soundtrack? Verschiedenes. Erstens muss ich noch die ganzen Bands verarbeiten, die ich am Samstag auf dem sehr tollen Festival bei den Kollegen von Puls kennengelernt habe und die ich jetzt noch mal nachhören möchte. St. Lucia zum Beispiel, und Is Tropical. Außerdem muss ich ein bisschen Lumineers hören. Die spielen am Freitag in München, ein Freund hat eine Karte zu viel und sie mir vermacht. Und da muss ich mich natürlich vorbereiten.

 

Wochenlektüre: Ich werde mir am Freitag die Jubiläumsausgabe des tollen Münchner Selbermach-Hefts Cut Magazine aus dem Zeitschriftenladen holen. Ich kann zwar nicht stricken oder nähen und muss jedes Mal fluchen, wenn ich eine Lampe aufhänge. Dieses Heft mag ich trotzdem sehr. Weil ich schöne Hefte mag. Punkt.

 

Werde ich auf jeden Fall tun: In den Eisbach springen. Die Welle da ist zwar gerade kaputt und die Temperaturen wenig einladend, aber ich bekomme diese Woche ein neues Surfbrett und dann bin ich wie ein kleines Kind am ersten Weihnachtsfeiertag, das unbedingt mit dem neu geschenkten Schlitten raus muss, selbst wenn gar kein Schnee lieft.

 

Keine Chance diese Woche... hat ein Adventskranz. Sorry.

  • teilen
  • schließen