Tim Burton und Delfinarien

Teile diesen Beitrag mit Anderen:

Wichtiger Termin: Diesen Sonntag ist Muttertag. Wer zukünftig noch saubere Wäsche haben möchte, sollte daran denken

Politisches Thema: Auch wenn dieses Wochenende das "Superwahl-Wochenende" war - nächsten Sonntag geht es weiter. Dann wird in NRW ein neuer Landtag gewählt, Umfragen sehen momentan eine knappe Mehrheit für rot-grün unter der alten Ministerpräsidentin Hannelore Kraft.

Trivialwissen: Der Privatsender RTL wollte in den achtziger Jahren ebenfalls den Mamas vor dem Fernseher ein Geschenk machen und kramte deshalb den Film "Die kleine Mutter" aus dem Archiv hervor. Allerdings hatte sich vor Sendebeginn niemand den Streifen angesehen. War dann leider ein Softporno.

Welche Alben erscheinen?

1. Gründeten eine Band, weil ihnen auf dem Dorf in Arkansas langweilig war. Dafür nun ein umso aufregenderes Leben: Gossip - A joyful noise

2. Nach "Free Willy" und "Flipper" galten Delfinarien in Deutschland als ziemlich aufregend. Dann kam der Tierschutz. Mittlerweile gibt es nur noch Delfinarien in Nürnberg und Duisburg. Und auf dem neuen Album von Frittenbude: Frittenbude - Delfinarium

3. Nach zehn Jahren wieder ein neues Album von der Band um Shirley Manson:Garbage - Not your kind of people

Was läuft im Kino? Ein neuer Tim Burton Film! Und wer spielt mit? Klar: Johnny Depp. Helena Bonham Carter, Burtons Lebensgefährtin. Dazu: Viel Schminke, Fantasie und düstere Bilder. Heißt eben nicht ohne Grund Dark Shadows. Die Handlung wird dabei fast zur Nebensache. Nur der Form halber: Es geht um einen Adelsspross (Depp), der 1772 von der Hexe Angelique (Eva Green) lebendig begraben wird. Zwei Jahrhunderte später kehrt er als Vampir zurück auf sein ehemaliges Anwesen. Dort wohnt allerdings eine exzentrische Familie um Nachfahrin Elizabeth (Michelle Pfeiffer) und deren pubertäre Kinder, die von einer Psychiaterin betreut werden (Bonham Carter). Und auch Hexe Angelique ist noch mehr oder minder am Leben...

Unbedingt tun: Bei schönen braunen Schildern an der Autobahn, die lokale Sehenswürdigkeiten anpreisen, einfach mal rausfahren.

 

Unbedingt lassen: Gummistiefel mit Absätzen auf Festivals. Wäre das elfte, was man von Festivalgängern dieses Jahr nicht mehr hören oder sehen möchte.

 

Größte WG-Sorge: Warum sind jetzt alle Vegetarier?

  • teilen
  • schließen