Was für eine Woche

Der Bill schaut auf eine tolle Woche (Bild: http://www.
friederike-knuepling
Default Bild

Illustration: Julia Schubert

Der Bill schaut auf eine tolle Woche (Bild: http://www.movie.de/filme/tiefseetaucher/) Auch diese Woche noch gut: Wes-Anderson-Komödien sehen. Bisher stehen von dem 35jährigen Regisseur aus Texas, der bevorzugt zu kleine Anzüge trägt, „Bottle Rocket“, „Rushmore“ und “The Royal Tenenbaums“ in der Videothek. Es geht immer um angeknackste Größenwahnsinnige, Verlierer mit Haltung. Gespielt wird immer von Lieblingsschauspielern wie Bill Murray, Gene Hackman, Owen Wilson, Ben Stiller und Jason Schwartzman. Und erzählt wird immer mit Melancholie, Humor und Schönheit. Montag: Vor genau zwei Jahren stellte Bundeskanzler Gerhard Schröder das Reformprogramm „Agenda 2010“ im Bundestag vor. Die, ähm, Geburtstagsparty findet am Donnerstag statt. Dienstag: Die Holocaust-Gedenkstätte Yad Vashem in Jerusalem ist um ein 56 Millionen US-Dollar teures Geschichts-Museum erweitert worden, das heute eröffnet wird. Yad Vashem sammelt unter anderem seit den Fünfziger Jahren in der Hall Of Names Namen und Kurzbiografien aller in der Shoah ermordeten Juden. Bisher sind drei Millionen Lebensgeschichten recherchiert und digitalisiert worden – gerade mal die Hälfte der jüdischen Holocaust-Opfer. Mittwoch: In Köln beginnt heute die litCologne, das eher kleine Literaturfestival, einen Tag, bevor die dann ja eher große Buchmesse in Leipzig anfängt. Toll: In Köln gibt es ein durchaus einigermaßen mächtiges Programm, in Leipzig das gigantomanische Lesefest Leipzig Liest - und im WDR und im

  • teilen
  • schließen