Wochenvorschau: So wird die KW 16

Wo sollte man diese Woche unbedingt hingehen? Welchen Film sehen und was auf keinen Fall verpassen? jetzt-Mitarbeiterin Nicola Staender plant ihre Woche.
nicola-staender

Wichtigster Tag der Woche: Freitag. Da fahre ich zum Auftakt des langen Wochenendes nach Wien zu einer sehr guten Freundin. Die übrigens gerade ihre erste Ausstellung eröffnet hat. Großer Tipp für alle Wiener! 

Default Bild

Illustration: Julia Schubert

Kulturelles Highlight: Diese Woche sind Ausstellungen dran. Einerseits läuft ab Samstag nämlich "About Transformation" in der städtischen Kunsthalle Lothringer_13. Veränderungsprozesse und Globalisierung künstlerisch dargestellt, ohne wirklich dokumentarische Kunst zu sein – spannend, finde ich.

Und wen interessiert, wie man Heimat portraitieren kann, ohne nostalgisch oder zynisch zu wirken, der sollte mich am Dienstag begleiten. Da will ich ins Theater Heppel & Ettlich gehen. Der Münchner Bildhauer und Zeichner Martin Schmidt erzählt da, wie er das mit seiner Arbeit macht.

Politisch interessiert mich ... ... was die Konsequenzen des Treffens der G20-Finanzminister sein werden, die sich Donnerstag und Freitag beim IWF in Washington getroffen haben. Der IWF hat berechnet, dass die Annexion der Krim Russland wirtschaftlich jetzt schon geschadet hat - die Finanzminister unterhalten sich jetzt auch konkret über mögliche Sanktionen und Hilfskredite.

Kinogang? Diese Woche starten viele tolle Kinofilme. Besonders interessiert mich eine Dokumentation über die letzte Phase der Ausbildung von Pfarrern in Wittenberg. Der Film ist eine Kooperation von arte und MDR und wirkt schon im Trailer witzig, weil sich die Lebensentwürfe der Pfarrerschüler und der Filmemacher so entgegenstehen.

In meinem Münchner Lieblingskino, dem ARRI-Kino, läuft diese Woche 

Wochenlektüre?  Das neue jetzt-Magazin Uni & Job, das am Montag in der SZ liegt. Ansonsten lese ich gerade [link=Haul away". Liz Green lebt in Manchester und tourt ab Dienstag durch Europa, auch durch Österreich und Deutschland. Ihre Musik ist eine Mischung aus Blues, Jazz und Folk.

Das ganze Album kann man auch hier sehr gut anhären.

 

Ansonsten mag ich in letzter Zeit besonders gerne HELMUT, den ich im Februar im Berliner Ke//er kennen gelernt habe und den man, wie ich finde, nicht zu viel hören kann. 

 Das ganze Album im Stream gibt es beispielsweise hier.

 

Was ich die Woche auf jeden Fall tun werde: Das Wetter wird wieder besser! Ich werde also auf jeden Fall immer zum Hochhaus radeln und nach der Arbeit Abstecher zur Isar und in den Englischen Garten machen.

 

Keine Chance haben diese Woche: Ostervorbereitungen. Ich bin, wie fast immer, noch so gar nicht von der Feiertagsstimmung angesteckt worden. Vielleicht kommt das noch bis Sonntag.

  • teilen
  • schließen