Zu wenig Fernsehen - zu viel Traubenzucker?

Manchmal ist es besser, Dinge vorher zu wissen. Deshalb hier der jetzt.de-Wochenausblick
philipp-mattheis

Satz der Woche auf jetzt.de: Kommt von alcofribas.jetzt.de, geschrieben im Tagesticker am Freitag: „ich verzichte außerdem zunehmend auf harte alkoholika. man wird nicht jünger.“

Default Bild

Illustration: Julia Schubert

Welche Alben erscheinen? Ziemlich viele interessante: Da sind zunächst einmal die Beatsteaks mit „Kanonen auf Spatzen“. Dann meldet sich Skandal-Rapper Sido mit „Meine Maske und ich“ gewohnt exhibitionistisch und explizit zurück. Ganz andere Schiene, aber dafür ganz hervorragende Musik: Der brasilianische Altmeister Sergio Mendes ist mit „Encanto“ wieder da und schließlich noch The Notwist mit „The Devil, You + Me“. TV-Erkenntnis: Wir brauchen Fernsehen nicht so sehr, weil es uns informiert oder unterhält, sondern weil wir ohne Rituale zu strukturlosen Eintagsfliegen verkümmern würden. Deswegen werden wir wahrscheinlich Schmidt und Pocher (ARD) auch dann noch gucken, wenn es endlich auf dem Niveau privater Comedy angekommen ist. Außerdem: Dr. House (RTL) wird immer blöder, weil es nur noch um persönliche Zipperlein geht. Kino und Krawall: Am Donnerstag startet „1. Mai“. Vier Geschichten von vier Regisseuren kreisen um die legendäre Berliner Krawallnacht. Entdeckung im Supermarkt: „Torrone“ heißt das Zeug, das es nur in italienischen Feinkostläden gibt. Außenrum ist Schokolade und innendrin irgendwas, das unglaublich gut schmeckt. Wichtigstes politisches Thema: Am 1. Mai feiern traditionell die Gewerkschaften mit Kundgebungen, Demonstrationen und Festen. Tibet bleibt Dauerbrenner: Die chinesische Führung will jetzt mit dem Dalai Lama direkt sprechen. Nummer 1 der Single-Charts: Madonna ist mit „4 Minutes“ zurück. Auf jetzt.de dazu die Debatte: Ist Madonna die Rettung der Musik oder nur eine ältere Dame, die nicht weiß, wann gut ist. Lieblingslink: Wer auf dem Flomarkt eine Platte gekauft hat, kann unter groovecollector.com herausfinden, wieviel sie wert ist. Wichtigste Elternsorge: Kann man an einer Überdosis Traubenzucker während der Abi-Prüfung sterben?

  • teilen
  • schließen