Eine Kätzchen-Lunchbox gegen Mobbing

Als ein Junge wegen seiner Brotbox gemobbt wird, solidarisieren sich tausende Facebook-User mit ihm.

Hallo, Kätzchen-Lunchboxen sind ja wohl total toll?

Foto: Screenshot Facebook /Angela Kenton

Der zehnjährige Ryker liebt Katzen. Deshalb freute er sich sehr über seine neue Lunchbox, rosa und hellblau – und mit Kätzchen drauf. Leider fanden die Mitschüler an seiner Middleschool die Box nicht so cool und haben Ryker wegen seiner Brotdose gemobbt.

Als der Cousin von Rykers Mutter, David Pendragon, davon erfuhr, postete er die Geschichte auf Facebook: „Leider wurde Ryker von den Jungs aus seiner Klasse aufgezogen. Sei es wegen den Farben, oder wegen den Katzen.“ Um Ryker zu unterstützen, kaufte Pendragon die exakt gleiche Lunchbox und nahm sie mit in die Arbeit.

„Ich liebe meine neue Lunchbox und ich hoffe, dass Ryker und all die anderen Jungs sehen, dass ihre Leidenschaft und Selbstdarstellung nichts ist, für dass man sich schämen muss“, schrieb David unter dem Bild. 

Mittlerweile likten fast 150.000 Facebook-User den Post aus dem April, er wurde über 60.000 mal geteilt und wird noch immer mit Herzchen und Begeisterung kommentiert. Manche kauften sogar die gleiche oder ähnliche Lunchboxen, um Ryker zu unterstützen, und zeigten Fotos davon. Anscheinend war die Box auf Amazon nun schon zwei Mal komplett ausverkauft

Das Internet ist halt doch zu etwas gut, wenn es darum geht, sich solidarisch zu zeigen. Die Aktion ist sicher auch bei den mobbenden Mitschülern angekommen – und ihnen hoffentlich eine Lehre.

nkap

Mehr über Mobbing:

  • teilen
  • schließen