Wie sähe dein Leben aus, wenn die Mauer nicht gefallen wäre?

Das erzählen Menschen unter dem Hashtag #ohnemauerfall.
Foto: Screenshot Twitter.com/MatthiasArndt

Heute ist der Tag, an dem die Berliner Mauer genauso lange weg ist, wie sie gestanden hat – nämlich 28 Jahre, zwei Monate und 26 Tage. Auf Twitter teilen Menschen unter dem Hashtag #ohnemauerfall darum die Erfahrungen, die sie in einem geteilten Deutschland nicht gemacht hätten.

Viele von ihnen erzählen, dass sie ohne den Mauerfall ihren Partner oder ihre Partnerin nicht kennengelernt hätten oder ihre Familie niemals gegründet worden wäre.

Einige erzählen von Familien und Freundschaften, die durch die Mauer getrennt geblieben oder nie entstanden wären. 

Andere berichten von Wohnortswechseln oder Reisen, die uns heute selbstverständlich erscheinen.

Den Hashtag #ohnemauerfall hat die Berliner Zeitung ins Leben gerufen. Auch unter dem Hashtag #zirkeltag, wie der heutige Tag auch genannt wird, teilen Menschen ihre Geschichten.

Unter dem Hashtag findet man aber nicht nur positive Berichte. Viele äußern auch (nicht immer differnezierte) Kritik an der aktuellen Politik oder ihrer Lebenssituation.

Andere nehmen die beiden Hashtags nicht so ernst. Neben Erlebnissen und Mutmaßungen, wie das Leben mit Mauer aussehen würde, nutzen Twitter-User die Gelegenheit, um sich über die Nicht-Fertigstellung des Berliner Flughafes oder die Koalitionsverhandlungen lustig zu machen: 

hac

Mehr zum Thema:

  • teilen
  • schließen