Partner von

Neu und SEHR eklig: der Pickel-Simulator

„Pimple Porn“ erreicht damit das nächste Level.
  • "Pop it Pal": Ein Spielzeug für Pickel-Ausdrücker
    Foto: Screenshot Instagram.com/pop_it_pal

Aus der Kategorie „Das hat die Welt unbedingt gebraucht“: Es gibt ein Spielzeug, mit dem man simulieren kann, Pickel auszudrücken. Es nennt sich „Pop it Pal“ und besteht aus einem Silikon-Teil mit Löchern. In dem Gehäuse ist eine gelbe Paste. Drückt man mit den Fingern an den Löchern, kommt die Paste raus.

Die Erfindung stammt von einem amerikanischen Ehepaar, das eine Leidenschaft fürs Pickelausdrücken teilt. Eines Tages haben sie sich gefragt, ob es nicht toll wäre, ein Spielzeug dafür zu haben. Also haben sie es erfunden und gebastelt. 

Damit der Spaß niemals aufhört, kann man die Paste fläschchenweise nachkaufen. Man muss sie dann in der Mikrowelle aufheizen, in das Silikon-Gehäuse füllen und auskühlen lassen. Schon kann man weitere Pickel ausdrücken. 

Dass es eine Fangemeinde fürs Pickelausdrücken gibt, zeigt sich auch an den Abonnentenzahlen der Instagram- und Youtube-Kanäle von „Dr. Pimple Popper“. Die Dermatologin aus den USA filmt dort, wie sie Pickel ausdrückt und Zysten entfernt. Auf Youtube hat sie 3.371.021 Abonnenten, auf Instagram folgen ihr 2,6 Millionen Personen. Unter den Schlagworten „Pimple Porn“ oder „Pimple Popping “ findet man außerdem ganze Playlists mit Videos von Leuten, die Pickel ausdrücken.  

Auch das Entfernen von eingewachsenen Haaren scheint viele Menschen zu beschäftigen. Der Instagram-Account „Tweezist“ hat mittlerweile über 170.000 Follower. 

Der „Pimple-Porn“-Trend hat es auch zum Essens-Trend geschafft. Im Netz findet man zahlreiche Fotos und Videos von „Pimple-Popping-Cakes“ und anderen „Delikatessen“: 

Und weil wir alle gelernt haben, dass man Pickel nicht ausdrücken sollte, gibt’s hier noch eine wissenschaftliche Erklärung, warum:  

hac

Mehr Pickel: