Das Ding der Woche: Die Granny Pants

Es kommt vermutlich auf das Geschlecht an, ob man diese Nachricht gut oder schlecht findet. Tatsache ist: Der Oma-Schlüpper ist zurück. Und in seiner aktuellen Reinkarnation will er mindestens so sexy sein wie sein entfernter Cousin, der String-Tanga.
penni-dreyer

Zum ersten Mal seit der „Mad Men“-Ära ist an Unterwäsche wieder etwas mehr dran und der Oma-Schlüpper, beziehungsweise die „Granny Pants“, sind offiziell zurück – und zwar nicht nur in der Wühlkiste der Kaufhausketten, sondern tatsächlich als ernstzunehmender Trend.

Für die britische Marke "Marks & Spencer" hat Model und Schauspielerin Rosie Huntington-Whiteley eine Unterwäsche-Kollektion entworfen, die erstaunlich wenig Haut zeigt. Auch das Luxus-Label Agent Provocateur verwendet in der aktuellen Kollektion mehr Stoff als in den vergangenen drei Jahren zusammen. Sogar die große Nackt-Künstlerin Dita von Teese hat in ihrer Unterwäschekollektion "Von Follies" die "Full Briefs", so der Fachausdruck, mit Modellen gewürdigt, die zwar am Po sexy durchscheinend sind, aber dennoch fast den gesamten Bauch bedecken. Und natürlich haben auch Discounter wie H&M und Topshop die entsprechenden Maxi-Höschen im Angebot.  

Illustration: Marieclaire Nun

All diese Unterhosen erinnern in ihrer Aufmachung an das, was wir bisher nur im Badezimmer unserer Großtante auf der Wäschleine zu sehen bekamen: bis in die Taille hochgezogene Slips mit tief geschnittenem Bein. Anders als die Unterhosen unserer Großtanten sind die neuen Granny Pants allerdings durchaus hübsch anzusehen mit ihren Verzierungen, Bändern, Rüschen und halb-transparenten Einblicken an strategisch günstigen Stellen.

Die Nachricht von der Rückkehr des Schlüpfers dürfte nicht wenige Frauen von Herzen freuen, haben diese Unterhosen doch zwei unschlagbare Vorteile: Zum einen sind sie bequem – ein nicht zu unterschätzendes Qualitätsmerkmal, auf das manche Frauen im Namen der Mode dennoch allzu oft verzichten. Deshalb existiert vermutlich auch die weit verbreitete urbane Legende, String Tangas seien mit das bequemste Kleidungsstück der Welt – meist von den Frauen geäußert, die auch glaubhaft versichern wollen, dass sie liebend gerne den ganzen Tag in High Heels verbringen und nicht schon nach fünf Minuten im Push-up-BH Mordfantasien entwickeln.

Zum anderen sind auch die neuen Granny Pants, ähnlich wie das berühmte Exemplar aus dem Bridget-Jones-Film , so geschnitten, dass sie all das an dem Platz halten, wo es hingehört - ein großer Vorteil für all diejenigen, die nicht über eine makellose Modelfigur verfügen.

Und die Jungs? Nun, da die Unterhosen offiziell von einigen der schönsten Frauen der Welt zum Must Have-Item des Sommers erklärt wurden, werden sie lernen müssen, sich mit den Maxi-Schlüpfern anzufreunden und ihren subtilen Sex-Appeal zu entdecken.

 

 

Text: Penni Dreyer

  • teilen
  • schließen