Das Foto der Woche (14)

In unserer Serie Foto der Woche stellen wir regelmäßig die Lieblingsfotos unserer User vor und befragen sie nach der Geschichte hinter ihrem Bild.
juri-gottschall

Jeden Tag werden auf jetzt.de viele großartige Texte geschrieben, die auch oft entsprechend gewürdigt werden. Was man aber gerne mal übersieht: es werden auch viele tolle Fotos gezeigt, deren Geschichten häufig ein bisschen verborgen bleiben. Um das zu ändern und um diesen Fotos einen etwas prominenteren Platz zu geben, stellen wir hier einmal die Woche ein Foto vor, das uns im jetzt-Kosmos aufgefallen ist und lassen uns die Geschichte drumherum erzählen.

Heute zeigt uns _plastikherz_ verschneite Impressionen aus England.

Default Bild

Illustration: Julia Schubert



Wer bist du, was machst du im echten Leben?
 Ich bin Anja, 21 Jahre alt und studiere Germanistik in München.   Wann und warum ist dieses Bild entstanden und was ist darauf zu sehen?   Das Foto ist im Februar diesen Jahres auf auf dem Bolton Castle in den Yorkshire Dales entstanden. Ich habe im Frühjahr meine beste Freundin dort besucht, die seit Anfang des Jahres dort lebt. Das Wetter war eigentlich ganz gut für diese Jahreszeit, doch als wir oben an der Burg angekommen waren, fing es plötzlich an zu schneien.  

Was gefällt dir besonders an deinem Bild und wieso zeigst du es hier im Netz?  
Das Foto hätte genauso gut auf Hogwarts entstehen können, das gefällt mir sehr. Es hat mich auch wahnsinnig fasziniert, dass in den Häusern, die unten zu sehen sind, auch wirklich Menschen gewohnt haben. Es war das kleinste Dorf, das ich jemals gesehen habe. Es bestand aus höchstens zehn Häusern und einer kleinen Kirche, in der jeder Bewohner sein eigens besticktes Sitzkissen hatte.  

Mit was für einer Kamera hast du das fotografiert? Fotografierst du rein hobbymäßig oder willst du das mal professionell machen/machst du es schon professionell?  
Mit einer Canon AE-1, Fotografieren ist nur ein Hobby von mir. Umso aufregender ist es dann natürlich, wenn mich Freunde fragen, ob ich nicht einmal ihre Klamotten oder ihre Band fotografieren könnte.  

Wie gehst du mit deinen Fotos um? Sind Fotos für dich nur ein Wegwerfprodukt oder für die Ewigkeit?
Für die Ewigkeit. In meiner Wohnung hänge ich meine Lieblingsfotos auf, trotzdem verstauben natürlich sehr viele in Schubladen. Umso schöner ist es dann, diese Fotos irgendwann wiederzufinden.    

Zeigst du deine Fotos noch an anderen Orten im Internet, wo?  
Leider nur auf Facebook. Flickr finde ich eine gute Idee, aber irgendwie fehlt mir die Zeit und die Lust mich dort anzumelden.  

Wessen Fotos würdest du in dieser Rubrik gerne in Zukunft einmal sehen?
Die Fotos von Natch mochte ich immer sehr gerne.

Text: juri-gottschall - Foto: _plastikherz_

  • teilen
  • schließen