Das Foto der Woche (5)

In unserer Serie Foto der Woche stellen wir regelmäßig die Lieblingsfotos unserer User vor und befragen sie nach der Geschichte hinter ihrem Bild.
juri-gottschall

Jeden Tag werden auf jetzt.de viele großartige Texte geschrieben, die auch oft entsprechend gewürdigt werden. Was man aber gerne mal übersieht: es werden auch viele tolle Fotos gezeigt, deren Geschichten häufig ein bisschen verborgen bleiben. Um das zu ändern und um diesen Fotos einen etwas prominenteren Platz zu geben, stellen wir hier einmal die Woche ein Foto vor, das uns im jetzt-Kosmos aufgefallen ist und lassen uns die Geschichte drumherum erzählen.

Heute mit lichtnest und einem Bild aus ihrer Serie "this is (also) vienna", das ziemlich ungewöhnliche Ansichten einer Großstadt zeigt. 

Default Bild

Illustration: Julia Schubert



Wer bist du, was machst du im echten Leben?
Ich heiße Julia und derzeit studiere ich künstlerische Fotografie in Wien.

Wann und warum ist dieses Bild entstanden und was ist darauf zu sehen?
Das Foto ist in einem Außenbezirk Wiens entstanden, es war Teil einer Serie, die ich dann zu einem Fotobuch verarbeitet habe.

Was gefällt dir besonders an deinem Bild und wieso zeigst du es hier im Netz?
Wien hat mich von Anfang an fasziniert. Vor allem: Die Vielfalt. Weil Wien eben nicht nur die laute Großstadt ist, sondern auch ganz andere Facetten zu bieten hat - als ich das Bild geschossen habe, habe ich an Texas denken müssen.

Mit was für einer Kamera hast du das fotografiert? Fotografierst du rein hobbymäßig oder willst du das mal professionell machen/machst du es schon professionell?
Das Foto hab ich mit einer Minolta XG-1 gemacht, das ist eine analoge Spiegelreflexkamera, und nebenbei bemerkt meine Lieblingskamera. Wie oben schon erwähnt studiere ich künstlerische Fotografie - also ja, ich bin auf dem Weg, Fotografie professionell zu machen.

Wie gehst du mit deinen Fotos um? Sind Fotos für dich nur ein Wegwerfprodukt oder für die Ewigkeit?
Bevor ich mein Studium begonnen habe, war ich ziemlich unordentlich mit meinen Fotos, hab sie nur verstreut in Kisten gelagert, und die Negative auch nicht ordentlich aufbewahrt. Im Studium wurde mir dann nahegelegt, zu meinen Negativen "sehr lieb zu sein, dann sind sie auch lieb zu dir" - diesem Rat bin ich gefolgt, und jetzt bemühe ich mich, ordentlicher mit den Negativen und Fotos umzugehen.
Fotos sind für mich auf keinen Fall Wegwerfprodukt, im Gegenteil: Das ist ja einer der vielen schönen Aspekte eines Fotos, dass es - so abgedroschen diese Floskel auch klingen mag - einen Moment für die Ewigkeit festhält.

Zeigst du deine Fotos noch an anderen Orten im Internet, wo?
Momentan nur hier auf jetzt.de - da ich ja nur analog fotografiere ist das einscannen manchmal ein wenig mühsam und vor allem zeitaufwändig.

Wessen Fotos würdest du in dieser Rubrik gerne in Zukunft einmal sehen?
Ich liebe die lebensnahen, absolut gefühlsechten Fotos von sehnsuchtsraucher und würde sie unbedingt empfehlen!

Text: juri-gottschall - Foto: lichtnest

  • teilen
  • schließen