Ein Rap für die Braut und der Angriff der Ziegenbabys

Diese "Fünf Filme" werden musikalisch. Und tierisch. Wir sehen und hören: eine Hochzeitsrede, gerappt auf Eminems "Without me", eine Katze, die für einen Tag Hund ist, ein Bad in Ziegenbabys und Daft Punk ohne Maske. Oder so.
kathrin-hollmer

Der Hochzeits-Rap
Hochzeitsreden und Amateur-Rap-Videos haben zwei Sachen gemeinsam: Sie sind immer mindestens irgendwie peinlich und eine Video-Dokumentation des Ganzen ist nie eine gute Idee. Bei Jennifer Gabrielli ist das anders: Sie rappte die Hochzeitsrede für ihre Schwester zu Eminems "Without Me" und das so süß und unaufgeregt, dass ihr Video bislang nicht nur mehr als 1,5 Millionen Mal angeklickt worden ist, sondern in den YouTube-Kommentaren auch noch zig Heiratsanträge zu finden sind.

 

Why be so cat?
Why not be a bit more – dog? Das denkt sich die Bore-out-Katze in diesem ziemlich guten O2-Werbespot und ist einfach mal einen Tag lang Hund. Sie versucht, einen Ball zu fangen und ihren Schwanz zu jagen, zerfetzt eine Zeitung und gräbt im Garten, trägt ein Stöckchen, fetzt hinter einem Auto her und schüttelt sich nach einem Bad im See. Allein das Video ist besser als jeder Bore-out-Ratgeber!



Ein Bad in Ziegenbabys
Und noch mehr Tier-Content, vielleicht sogar ein heißer Favorit als neues Internettier. Dieses Video, das in diesen Tagen bei Facebook und auf Blogs herumgereicht wird, erinnert uns daran, wie entzückend Ziegen sein können. Schaut nach ziemlich viel Spaß aus, unter lauter kleinen Ziegen begraben zu werden. Und tanzen können sie auch noch.



Daft Punk – unmaskiert!
So wird diese Cover-Version von "Get Lucky" auf Facebook beworben. Mit Erfolg. Sonst könnte man sich die knapp 17.000 Klicks für das "secret VIP-Concert in Stuttgart-Ost" dieser zwei Alleinunterhalter jedenfalls nicht erklären. Pluspunkte gibt's für den engagierten Kopfschwung der Dame.

  • teilen
  • schließen