Ein trauriger Fernsehkoch und eine Papst-Prophezeiung

Teile diesen Beitrag mit Anderen:

Der künstliche Drehbuchautor
. Damals machte er mit einem wunderbaren Song für Mitt Romney auf sich aufmerksam. Da er sich in Religionsfragen wahnsinnig gut auskennt, musste er natürlich auch seinen Senf zum Rücktritt des Papstes kundtun. Eine „Tragödie“ sei das natürlich, aber eine, die er, tadaa, vorhergesehen habe. Der Rücktritt, so lernen wir in seinen Ausführungen, sei nämlich die Erfüllung der sogenannten

  • teilen
  • schließen