Fünf Filme der Woche

Fünf Filme, die natürlich nicht ohne Fußball auskommen. Ansonsten gibt's ein paar Schläge ins Gesicht, einen ehrlichen Forrest Gump und Mädchen, die wie Mädchen rennen.
michel-winde

Schwarz-rot-blöd
Klingt komisch, ist aber so: Die WM ist für echte Fußball-Fans eine schwere Zeit. Es ist die Zeit des kollektiven Rauschs. Eventfans laufen durch die Straßen, singen „Humba täterääää“ und halten sich zur Nationalhymne die rechte Hand aufs Herz. Biergärten mutieren zur Schland-Hölle, schwarz-rot-geile Besoffenheit flirrt über die Fanfeste – egal, wie der Spielstand lautet. Den echten Fans bleibt nur ein Ausweg: Private Viewing im eigenen Wohnzimmer. 

http://www.youtube.com/watch?v=vQBF2qsG_Z8


Immer mitten in die Fresse rein
Der Hype war groß, die Ernüchterung auch: Vor gerade mal drei Monaten flatterte das „First Kirst“-Video, in dem sich vermeintlich Fremde die Zunge in den Hals steckten, durchs weltweite Internet – war aber nur gefaket. Nun hat es in „The Slap“ seinen ebenso viralen wie romantischen Nachfolger gefunden. Vermeintlich Fremde werden gebeten, sich gegenseitig ordentlich eine zu schallern. Das Ergebnis: recht amüsant – für Beteiligte ebenso wie für Unbeteiligte. Ein Fake? Na gut. Wer es noch härter braucht: bitte sehr. 

http://www.youtube.com/watch?v=ninOz5ValUM


Lauf, Forrest, lauf!
Okay, ich gebe es zu: Ich habe diesen Film – wahrscheinlich als einziger Mensch dieser und aller anderen Zeitzonen – nicht gesehen. Umso gespannter habe ich indes den Trailer verfolgt – und zwar den „honest“, den ehrlichen Trailer. Seit Dienstag haben das neben mir knapp 1,7 Millionen anderer Menschen getan. So wie ich das verstanden habe, geht’s um Forrests Lebens- und Liebesgeschichte. Wer hätte das gedacht? 

http://www.youtube.com/watch?v=jvcex-loSJ4&index=59&list=PL0sHkSjKd2roowJbtmJJdBoCLq4eE6KMP


Wie ein Mädchen
Schon klar, das hier ist Werbung. Aber irgendwie doch Werbung mit vernünftiger Botschaft. „Wie ein Mädchen“ – diesen Ausdruck nutzen viele als Beleidigung. Und grätschen damit ins Selbstbewusstsein junger Frauen. Die Binden-Firma Always tritt nun an, die Redewendung „like a girl“ umzudeuten (und den eigenen Namen aufzupolieren). Natürlich werfen, schwimmen, laufen und treten junge Frauen „like a girl“ – aber warum sollten sie das Rennen deshalb nicht gewinnen? Auch der Hashtag #likeagirl läuft derzeit einigermaßen heiß. 

http://www.youtube.com/watch?v=XjJQBjWYDTs&list=PLrEnWoR732-BHrPp_Pm8_VleD68f9s14


Immer wenn es regnet...
Schon seit Stunden schlägt der Regen gegen die Scheiben des SZ-Gebäudes – ginge es nach Blumentopf, müsste ich deshalb den gesamten Tag über an Recife denken. Jenen Ort also, an dem die deutsche Nationalmannschaft am Donnerstag in einem Regenmatch 1:0 gegen die USA gewann. Ich jedoch – immer auf der Höhe der Zeit – bin mit den Gedanken natürlich längst in Porto Alegre. Jenem Ort, an dem die deutsche Nationalmannschaft heute Abend 2:0 gegen Algerien gewinnt. Und sei es nur deshalb, damit Blumentopf noch ein paar mehr Highlights in der ARD-Berichterstattung setzen dürfen. Gerne auch mit weiteren Freundeskreis-Reminiszenz. 

http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=rMeP4Xs1siA

  • teilen
  • schließen