Ich bin ein Helikopter!

Du magst Menschen, die sich mit Bauwerken bei ihren Katzen entschuldigen? Oder solche, die lustige Geräusche machen? Dann sind die fünf Filme der Woche genau das richtige für dich.
christian-helten

Entschuldigung, Rufus!
Katzencontent, der auch Katzen gefallen wird - und bei dem zum ersten Mal nicht die Katze der einzige Hauptdarsteller und Belustigungsgrund ist! Rufus ist beleidigt, weil sein Besitzer ihm Ohrentropfen geben musste. Um sich bei seinem Kater zu entschuldigen, hat der herzensgute Mann ihm ein Geschenk gemacht: Kartons. Viele Kartons. Einen ganzen Turm aus Kartons! Die Baupläne scheint Rufus noch eher skeptisch zu begutachten, aber dann ensteht ein Gebäude, zu dem er nicht nein sagen kann. Und am Ende gibt es sogar versöhnliches Köpfchenreiben. Kuschelig!
http://www.youtube.com/watch?v=WI9W_VdV1l0&feature=player_embedded

Ich bin ein Helikopter!
Dinge machen Geräusche. Roboter zum Beispiel, und Helikopter und Pistolen. Menschen hingegen geben sich meistens Mühe, jenseits der Sprache möglichst wenig Töne abzusondern. Für den folgenden Film aber wurden sie extra aufgefodert, die Geräusche bestimmter Geräte nachzuahmen. Der Zuschauer darf am Ende entscheiden, wer die besseren Soundeffekte machen kann: Jungs oder Mädchen. Kann aber sein, dass man vor lauter Lachen das Bewerten einfach vergisst.
http://vimeo.com/48955170

In den Schuhen meines Hundes
Auweia! Es gibt tatsächlich so viele Menschen, die ihren Hunden Schuhe an die von Natur aus doch schon gut besohlten Pfoten stecken, dass man daraus ein Compilation-Video machen kann. Da wird gestakst und getaumelt und geschlittert, dass man ganz unglücklich davon werden kann. Hoffentlich sind die Schuhe wenigstens atmungsaktiv, wasserfest und haben Fußbett!
http://www.youtube.com/watch?v=_oKTOTrao9g&feature=player_embedded#!

Ein Lob der Einsamkeit
Die Filmemacher Monika Delgado und Mickey Todiwala haben verlassene Orte gesammelt und zusammengestellt. Die sind gleichzeitig traurig, sehr schön und ziemlich gruselig. Wie es wohl aussah, als dort noch Leben war? Und wieso ist es dann auf einmal verschwunden?
http://vimeo.com/49092271

Wuhu, Scoobydoo!
Zum Schluss ein bisschen Musik für alle, die Zeichentrickserien und Trash mögen und Lust haben, vorm Bildschirm zu tanzen - eine Kobination, die bestimmt viel öfter vorkommt, als man glaubt. Bei dem folgenden Track handelt es sich um einen Dubstep-Remix der Zeichentrickserie "Scoobydoo". Vor allem die grunzartigen Laute des schlauen Hundes passen gut ins Klangbild. Also Kopfhörer auf und los!
http://www.youtube.com/watch?v=vm1Ky_hEfIw&feature=youtu.be

Text: christian-helten - und nadja-schlueter

  • teilen
  • schließen