Irgendwo zwischen Faszination und Ekel

Ein Bachelor für Kleinkinder, Kontrahenten in Babyöl und biegsame Körperteile: Die Fünf Filme der Woche appellieren an den Mutterinstinkt, Fußballsolidarität und Brechreiz.
mariel-mclaughlin

Ungewöhnliches Talent
Los gehts mit einem Video, das für den einen oder anderen wahrscheinlich Würgereiz-Faktor hat. Diese Frau kann ihr Bein um 180 Grad drehen! Möglich ist das, seit ihr bei einer Knochenkrebs-Therapie ein Teil des Beckens entfernt wurde. Die Besitzerin des gelenkigen Beins Jen O' Shea hatte das bis jetzt noch nicht an die große Glocke gehängt, aber nun will sie damit in die Show von Ellen DeGeneres. Dafür geht sie jetzt mit ihrem gewöhnungsbedürftigen Talent hausieren und filmt die Reaktionen. Die liegen irgendwo zwischen Faszination und Ekel.
http://www.youtube.com/watch?v=wj5QwahloNw


Kontrahenten in Babyöl
Herrlich auf die Schippe genommen wird in diesem Clip die "Fast and Furious"-Reihe. "Fast and Furious 6", der heute in den deutschen Kinos anläuft, wird gründlich entlarvt: In Wahrheit geht es nämlich nicht um die ewigen Autorennen, sondern um in Babyöl eingeschmierte Kontrahenten, nuschelnde Gangster und eine Menge Homoerotik. Wer sich also für diese und mehr wahren Essenzen der Actionreihe interessiert, sollte sich unbedingt den "Honest Movie Trailer" ansehen.
http://www.youtube.com/watch?v=MOTk1Gi5zoA


Ein Baby-Bachelor
Zuckersüß werden im nächsten Video die verschiedenen Bachelor-Formate veräppelt. Ein Knirps in einem Haufen von Knirpsinnen und alle müssen sie die ätzenden Dating-Praktiken durchlaufen. Wobei Bällebecken und Trampoline irgendwie spaßigere Locations sind als Whirlpools und Gourmetrestaurants. Was sich bei den Hühnern in der "Erwachsenen"-Version keiner traut, bringen die Kleinen hier auch mal ganz unverblümt zur Sprache: Wenn man keinen Bock hat, wird schon mal der Stuhl hingepfeffert oder man sagt auch mal geraderaus, dass man einfach besser als die anderen Mädchen ist. Das Video ist allemal zum ganz laut "Süüüüüüüüüüüüüß" schreien).
http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=f5TfbY50uSM


Maden gegen Crack
Dieser Kurzfilm ist nicht ganz so witzig. Für eine Kampagne gegen den Konsum von Crack hat die brasilianische Organisation Associação Parceria Contra Drogas den Effekt der Droge auf den menschlichen Körper veranschaulicht. Auf Teig gedruckte Portraits werden langsam von Maden zerfressen, bis sie fast verschwinden. Kreative Umsetzung, verstörende Wirkung!
http://vimeo.com/64416323


Der weiche Kern des Fußballfans
Bei unserem letzten Clip gehts - wie könnte es auch anders sein?- um Fußball. Bevor das ganze Gegröle am Samstag losgeht, zeigt dieses Video nochmal, worum es beim Fußball wirklich geht. Nämlich nicht ums Saufen oder Grölen, sondern um Emotionen! Endlich verstehen wir Fußballverdrossene, was diese elf Männeken, die hinter einem Stück Leder herlaufen, in Millionen von Menschen auslösen. Und dass in jedem noch so hartgesottenen Hooligan ein ganz inniger Wunsch namens Champions-League-Pokal steckt.
http://www.youtube.com/watch?v=-gIKnT1aEak

  • teilen
  • schließen