Fertig zum Mitnicken

Teile diesen Beitrag mit Anderen:

The Naked And The Famous - Hearts Like Ours

„Ijäijäijäijäeah" - wonach klingt das? Genau, nach irgendwas mit Sommer 2010. Da waren nämlich The Naked and The Famous mit ihrem ersten Hit

 gerade sehr groß. Diesen September bringen die beiden Neuseeländer ihr zweites Album „In Rolling Waves" heraus. Der vorab veröffentlichte Track „Hearts Like Ours" klingt schon ab Sekunde 00:03 nach Sommer 2013. Cabriofahrttaugliche Radiomusik, die irgendwie für alle geht und nach Aufbruch und Fahrtwind klingt. Fühlt sich an sich schon mal ganz schön gut an, weckt aber auch den winzigen Verdacht, dass einem davon recht bald schwindelig werden könnte. Macht aber nix, es gibt ja immer noch den Aus-Knopf.

http://www.youtube.com/watch?v=nMSWS0B_9Tw

Limp Bizkit - Ready To Go

Kollege Biazza betreibt neuerdings in unregelmäßigen Abständen völlig unvermitteltes Schreibtisch-Headbanging. Auslöser ist dabei immer „Ready To Go" von Limp Bizkit und Lil Wayne, wie wir jetzt herausgefunden haben. Erschien bereits im März, ist nur eine einzige Single, von der keiner so recht weiß, was sie bedeuten soll, ist dafür aber irgendwie überall dort dauerpräsent, wo wir den ganzen Tag so rumklicken. Und das mit dem Kopfschütteln kommt übrigens wie von selbst, kann man gar nichts dafür, auch wenn man sonst nur Scott Matthews oder so etwas hört. Achtung Trigger: Weckt Erinnerungen an die Dramen der Pubertät, erste Autoradios und spätpubertierende Provinzjungs. (Hat aber irgendwie trotzdem eine ganz gut durchlüftende Wirkung.)

http://vimeo.com/70764669

Arcade Fire - And I'll Scratch Yours

Weils grad so deftig war, ist das nächste Stück kein ganzer Gang sondern nur ein Häppchen: Ein 40 Sekunden langer Ausschnitt aus Arcade Fires neuem Album „And I'll scratch yours". Die veröffentliche Sequenz entstammt ihrer Coverversion von Peter Gabriels „Games without frontiers". Das gesamte Album ist eine Art Revanche an Peter Gabriels Cover Compilation „I'll scratch your back" von 2010. Mit dabei sind Musiker wie Bon Iver, Feist, Regina Spektor und Lou Reed. Aufs richtige Zubeißenkönnen müssen wir uns leider noch bis Oktober gedulden, aber sehr wahrscheinlich wird es ein Festmahl.

http://soundcloud.com/arcadefiretube/arcade-fire-games-without#t=0:00

The Vacchines - Everybodys gonna let you down

Hä, ein Nirvana-Cover? Ach nee, doch viel woodstockiger, mit Belle and Sebastian-Pfeiler untendrunter, ... na gut, lassen wir sie wie sie sind: The Vacchines bringen Anfang August ihr neues Album „Melody calling" zur Welt. Das hier ist ein erster Track, er heißt „Everybodys gonna let you down" und geht sehr gut zum morgens Aufstehen, schlaftrunken Kaffee machen und langsam in den Tag hinein erwachen. Hat so einen schönen: Komme was wolle, wir wissen doch sowieso nicht, was wir hier auf Erden machen-Ton drinnen.

http://soundcloud.com/the-vaccines/everybodys-gonna-let-you-down

Tourist - Stay

So, das hier ist knallhart aus der Wochenmusikempfehlung von unseren guten Kollegen bei ego.fm geklaut, aber weil es so wunderbares unter Sonnenstrahlen in den Feierabend reingleiten ermöglicht, soll es heute Abend unser letzter Gruß vorm Wochenende sein.

http://soundcloud.com/touristmusic/stay 

  • teilen
  • schließen