Fünf Lieder für die Woche

Sprödes, Ironisches und Tierisches gibt es diesmal in der kleinen, tönenden Wochenschau.
max-scharnigg

Boy & Bear - "Part Time Beliver"

[link=http://vimeo.com/31947837">http://vimeo.com/31947837             

Das neueste Mitglied beim geschätzten V2-Label sind dieses Herren aus Australien, die in ihrer Heimat schon einiges gelten. Dieser Song hier erinnert zwar stellenweise deutlich an „A horse with non name“ aber es geht ja um Ameisen, gesungen von Bären. Ist also komplett was anderes.    


The Black Keys – "Loneley Boy "

        

Die alleinige Rettung des Blues-Rock, das haben sich die vielbejubelten Black Keys auf die Schirmmütze geschrieben. Und das klappt auch auf ihrem neuen Werk wieder ausgesprochen gut, das in diesen Tagen in die, komisches Wort, Plattenläden kommt. Das Video und der so sprödschöne Song wirken jedenfalls schon jetzt wie absolute Klassiker.


Die Türen – ]



Da ist das hier schon lustiger. Die Österreicher haben ja ein durchaus ernstzunehmendes Verhältnis zum Mundart-Rap, genau wie auch zum Ulk-Hop und das zeitigt insgesamt einen schön unverkrampften Umgang mit der ganzen Sprechsingerei. In diesem Fall bis zum Video perfekt durchexerziert. Lol, das geht sich aus!


The Ghosts – "Enough Time"

http://vimeo.com/30505879[/link]  

Es gibt mehrere Bands dieses Namens, das hier ist die neueste und, wenn man sich diesen munteren Synthpop so anhört, durchaus existenzberechtigt. Aus London, natürlich.

  • teilen
  • schließen