Fünf Lieder fürs Wochenende

Neues und Allerneuestes auf die Ohren und dann noch eine frisch geschlüpfte Band mit alten Bekannten.
max-scharnigg

Yeasayer - "Longevity"

http://www.youtube.com/watch?v=gNWyuzEd06A

Unter den Bands die schon  lange als heißer Scheiß auf der Ofenschaufel durch Blogs und Watchlists getragen werden sind die Yeasayer aus Brooklyn ganz oben. Könnte gut sein, dass ihnen bei dieser Tour de Hip ein bisschen die Puste ausgegangen ist, aber zum verstrahlten Rumdümpeln auf psychedelischen Luftmatratzen reichts auch mit diesem neuen Track noch.  

Squalloscope – "Hips & Envelopes"

 



Das hier ist ein Neben-, Seit- Traum-, Irgendwas-Projekt der Kärnterin Anna Kohlweis. Die ist so Typ introvertiertes Supertalent feat. Spährenmusik und tagelanges Herumsitzen auf kalten Heizungen. Für heiße Tage aber sehr schön.  

Spiritualized- "Little Girl"
        
 



Dank der netten Kollegen von White Tapes wieder ins Gehör und Gedächntnis zurück geballert: Dieses massiv nach genialischer Schülerband klingende Geschrammel soll bitte unsere nächste Parkbankmusik sein. Die Londoner mit dem knautschigen Namen klingen irgendwie nach Westküste und jungen SonicYouth. Mal sehen, was da noch kommt. 

Kid Kopphausen

http://www.youtube.com/watch?v=0ZuY2Kl7hh0

Trailer gibt es hier ja normalerweise nicht zu sehen, aber dieses Projekt klingt einfach zu vielversprechend: Wenn sich mit Nils Koppruch und Gisbert zu Knyphausen zwei der interessanteren deutschen Songwriter zu einer neuer Band zusammenfinden, wird das evtl. richtig gut. Und erleichtert vielleicht die Suche nach Weihnachtsgeschenken für all die dezent-melancholischen Menschlein.

  • teilen
  • schließen