Fünf Songs für die Wochenmitte

Ein Husarenstück aus Idaho, schön verarbeiteter Trennungsschmerz und der Ex von Natalie Portman: Die Fünf Songs der Woche.
jan-stremmel

Los geht's mit einem lockigen 23-jährigen Bürschlein aus Idaho, dem dieser Tage ein kaum zu überschätzender Husarenstreich gelungen ist: Sowohl mit der Debütplatte als auch mit dem allseits gefürchteten Zweitling hat Trevor Powers alias Youth Lagoon den Kritikern von Pitchfork einen kleinen Jubelsturm entlockt. Klingt aber auch wahrlich dufte, diese versponnene Schwurbelmusik.

http://www.youtube.com/watch?v=5QEkOViC4As

Auch gerade ganz frisch aus dem Releases-Korb ist diese Nummer hier von Josh Ritter: Der Mann ist als Singer-Songwriter schon etwas länger im Geschäft und verdingt sich nebenbei als [link=http://www.amazon.com/Brights-Passage-Novel-Josh-Ritter/dp/0812981847" target="_blank">Schriftsteller. In dieser Single besingt er auf schön unprätentiöse Art die Trennung von seiner Ex - die ebenfalls-Singer-Songwriterin Dawn Landes. Was vielleicht auf eine sehr weit hergeholte Art die Güte des vorliegenden Songs erklärt.

http://www.youtube.com/watch?v=QV7mki8GhYA

Die Leute von Rhye wurden nun ja zu Genüge als Knallerknüller der Saison abgefeiert, hier nur noch - quasi als Nachtrag zum Schmusevideo von

  • teilen
  • schließen