Fünf Songs für Freitag

Von Pop zu Blues zu Country zu Rap: Die Lieder der Woche sind gespickt mit Metamorphosen und alten Bekannten im neuen Gewand!
jan-stremmel

Tweedy – Summer Noon  

http://www.youtube.com/watch?v=iyO2EY38YcA  

Moment, diese Cordhosenstimme kennen wir doch? Genau, der Mann hinter Tweedy ist Jeff Tweedy, der Häuptling von Wilco, die man eh mal wieder hören sollte. Demnächst kommt da ein ganzes Solo-Album, und das Schlagzeug im Hintergrund - das spielt Tweedys Sohn. Von wegen Angeln gehen: So wird man ein cooler Dad!

alt-J – Left Hand Free 

http://www.youtube.com/watch?v=JTWb3uPF0rY  

Die Burschen von alt-J waren ja in den letzten zwei Jahren eher so die kühneren unter den europäischen Gitarrenfummlern. Was soll dann diese neue Single? Klingt, als hätte Jack White sie in seinen Bandraum gesperrt mit nichts als Cowboystiefeln und einer Kiste Jim Beam. Nicht übel trotzdem, vor allem, wenn man Truckermusik eh nicht ganz ungut findet.


Basement Jaxx – Never Say Never  

http://www.youtube.com/watch?v=PLFnpQrAi9c  

Krasse Typen, diese beiden Engländer: Die Songs, die jeder von ihnen kennt, stammen aus Kartoffelchip- oder Ibiza-Reportagen auf Vox. Dabei haben die in den letzten 20 Jahren körbeweise ernstzunehmende Elektrosachen gemacht! Im Vergleich zu den fiebrigen alten Hits klingt diese Nummer fast schon schläfrig. Aber nur im Vergleich.

Tony Allen – Go Back feat. Damon Albarn  

https://www.youtube.com/watch?v=AZ0xRiRLbbc  

Das hier ist unsere Lieblingsfusion der Woche. Ein alter Schlagzeug-Grandseigneur macht Musik mit einem der größten lebenden englischen - naja, mit Damon Albarn halt. Und der ist nunmal eh menschgewordenes Glutamat: Egal wo du ihn reinmischt, alles wird geiler.

Bass Sultan Hengzt – 4 Jahre  

https://www.youtube.com/watch?v=l8KXRgmorCI  

Weil die Berliner Kids auf Youtube gar so bös' auf ihn draufhacken, sei noch gesagt: Dieser ehemalige Battlerap-Bub häutet sich zum Songwriter und wir mögen das. Mit dem Song kann er problemlos im Vorprogramm von Stevie Wonder auftreten – würden wir ebenfalls goutieren! Aber wir sind ja auch aus München.

  • teilen
  • schließen