Nachsitzen bei YouTube

Teile diesen Beitrag mit Anderen:

Man kennt das ja noch aus der Schule: Wer beim Abschreiben erwischt wird, dem wird das Blatt abgenommen. Note 6. Ende der Diskussion. Die Videoplattform Youtube handelte bislang ganz ähnlich in Bezug auf Copyrightverstöße. Ein Handyvideo aus einem Kinosaal hochgeladen? Account gesperrt!

Mit dem Alter ist die Plattform etwas milder geworden und bietet ab sofort eine Art Strichliste für digitales Fehlverhalten an. Erst wer drei Kreuze ansammelt, also drei Mal widerrechtlich hochgeladenes Material hochlädt, bekommt endgültig einen Verweis.

Default Bild

Illustration: Julia Schubert



Gekoppelt an jedes Kreuz ist eine Art 'Nachsitzen'-Stunde in der sogenannten YouTube Copyright School, die ausgerechnet von den "Happy Tree Friends" gehalten wird – bislang vor allem bekannt für ihre widersprüchliche Mischung aus knuddeligem Äußerem und exzessiver Brutalität.

In einem pädagogisch höchst wertvollem Aufklärungsvideo, wird gezeigt, was erlaubt ist und was nicht:

http://www.youtube.com/watch?v=InzDjH1-9Ns&feature=player_embedded

Helfen wird dieses neue Vorgehen vor allem bei Verstößen, die aus Unwissenheit entstanden sind. Youtube kommt nicht gleich mit der Keule daher, sondern klärt erst mal auf. Die Keule kommt dann eventuell später für die Wiederholungstäter.

Abschließend wird man aufgefordert, ein paar Fragen zum Urheberrecht zu beantworten. Sind alle Antworten richtig, darf man auch wieder Videos hochladen. Na, Lektion gelernt?

  • teilen
  • schließen