Den Papst für tot erklären

Teile diesen Beitrag mit Anderen:

kathrin-hoermann.jetzt.de Es gibt nur wenige Situationen, die unangenehmer sind, als diese: Du wirst bei einem Spaziergang durch die Gassen Roms von einem Geistlichen angesprochen, der erklärt, der Papst sei gerade verstorben und niemand wisse so recht, was zu tun sei. Zum Glück bist du vorbereitet und hast die Apostolische Konstitution „Universi Dominici Gregis“ gewissenhaft durchgearbeitet, die vorschreibt, wie die Papstnachfolge organisiert wird. Du weißt also, was jetzt zu tun ist: 1. Du machst jetzt den Job des Kämmerers, auch genannt Cardilengo – also benimm dich ordentlich, sprich nicht mit vollem Mund und fluche ausnahmsweise nicht. 2. Klopfe mit einem silbernen Hämmerchen dem Papst dreimal auf die Stirn, sprich ihn mit seinem bürgerlichen Vornamen an und frage ihn, ob er schläft („Karol, dormisne?“). 3. Wenn er nicht antwortet, lege ihm ein Stück Stoff über den Mund und überprüfe so, ob der Papst eventuell noch atmet. 4. Wenn Umstehende dir erklären, diese Technik sei veraltet: Lass dich nicht aus dem Konzept bringen. Sie haben natürlich recht. Aber es macht nun mal so großen Spaß. 5. Nun stellst du den Tod des Papstes offiziell fest und füllst eine Sterbeurkunde aus. Dabei musst du keine Todesursache nennen und keine Autopsie anordnen. 6. Nimm dem Papst den Fischerring ab, das Symbol seiner Macht. Um Missbrauch wie Fälschungen von Briefsiegeln etc. zu verhindern, musst du den Ring zusammen mit dem Bleisiegel des Pontifikats anschließend vor der Vollversammlung der Kardinäle zerbrechen – jetzt kommt das Hämmerchen von vorhin sehr gelegen. 7. Lasse das Arbeitszimmer und die Privatgemächer des Papstes versiegeln. 8. Teile den Tod des Papstes dem Kardinalvikar von Rom mit, der informiert anschließend die Bevölkerung von Rom. 9. Leite die Beisetzung des Papstes in die Wege. Wenn du die Krypta des Petersdomes als Bestattungsort wählst, beweist du nicht nur Geschmack, sondern auch Traditionsbewusstsein. Achtung: Die Bestattung muss zwischen dem vierten und sechsten Tag nach dem Ableben des Papstes stattfinden. 10. Bedanke dich für das dir entgegengebrachte Vertrauen, hinterlasse deine Telefonnummer für eventuelle Rückfragen und setze deinen Spaziergang fort. christoph-koch

  • teilen
  • schließen