Du bekommst noch viereckige Augen!

Teile diesen Beitrag mit Anderen:

Es sind immer wieder die gleichen Sätze, die uns an unsere Kindheit erinnern und uns - zumindest im eigenen Sprachraum - allen bekannt vorkommen, unabhängig von Jahrgang, Geschlecht oder Herkunft. Eine Sammlung all dieser Universalsätze für und von Kindern, die die eigene Beschränktheit und die der Eltern entlarven oder einfach nur in Erinnerungen schwelgen lassen, hat sich im Laufe der vergangenen Tage auf Twitter aufgetan. Die Community wollte sich nicht einigen und sammelte unter den Hashtags #sätzeausderkindheit, #sätzeausunsererkindheit, #sätzeunsererkindheit ihre Sätze aus der Kindheit.

Sie erinnern an mühsam ersparte Süßigkeitenkäufe im Tante-Emma-Laden, lassen Gedanken an Poesialben, Klingelstreiche und das Sandmännchen wiederaufleben und erinnern daran, dass die Wörter "geil" und "scheiße" niemals chic sein werden und dass Bier am Anfang äußerst gewöhnungsbedürftig ist.

Default Bild

Illustration: Julia Schubert
Default Bild

Illustration: Julia Schubert
Default Bild

Illustration: Julia Schubert
Default Bild

Illustration: Julia Schubert
Default Bild

Illustration: Julia Schubert
Default Bild

Illustration: Julia Schubert



Trotz all der verklärten Schwärmerei von vergangenen, unbeschwerten Kindheitstagen ist man dann aber doch froh, den Windeln entwachsen zu sein. Auf die meisten Sätze lässt sich nämlich problemlos verzichten:
 

Default Bild

Illustration: Julia Schubert
Default Bild

Illustration: Julia Schubert
Default Bild

Illustration: Julia Schubert
Default Bild

Illustration: Julia Schubert
  • teilen
  • schließen