Ich glaube, das kenne ich schon.

Teile diesen Beitrag mit Anderen:

Seit meine Freundin und ich Serien schauen, ist vieles einfacher. Wir brauchen zum Beispiel keine Süßigkeiten und Drogen mehr, weil wir bei schlechter Laune einfach eine lustige Serie einwerfen. Und wenn wir überdreht sind, holen uns zwei Folgen Six Feet Under oder ähnlicher Stoff wieder runter.

Default Bild

Illustration: Julia Schubert


Das geht so weit, dass wir uns abends nur stumm in die Augen sehen müssen und sofort wissen, was der andere jetzt unbedingt gucken möchte. Ohne Worte, maximale Vertrautheit, gemeinsames Abenteuer – Serien sind wie eine neue Jahreszeit in unserer Beziehung. Das Problem ist die Infrastruktur. Der seit Jahren betriebene exzessive DVD-Anbau hat seine Spuren hinterlassen, überall im Einzugsbereich des DVD-Players stapeln sich fragile Türme aus Hüllen und losen DVDs und keine Nacht vergeht, ohne dass nicht einer der Stapel leise seufzend in sich zerfällt.

Vor dem Seriengenuss überhaupt steht eine ganz neue Beschäftigung, um die wir uns beide gerne drücken – die Diskussion, an welcher Stelle wir bei welcher Serie stehengeblieben waren und die anschließende Suche nach der richtigen Episode auf der richtigen DVD aus der richtigen Staffel. Ich schreie nicht oft nach Content-Management-Systemen, aber in diesem Fall hätten wir dringend eine kluge Buchführung nötig. Verschärft wird die Situation dadurch, dass wir keine Serie ganz bis zum Ende sehen, nein, wir hören spätestens drei Folgen vor Schluss auf. Schließlich wächst einem so eine Serie Staffel für Staffel mehr ans Herz, am Ende hat man mehr Zeit mit den Protagonisten verbracht als mit seinen Freunden und die setzt man ja auch nicht einfach so ab. Deswegen haben wir also eine Menge loser Enden in unseren DVD-Stapeln und vergessen ständig, wo wir waren, es hilft nur Ausprobieren. Einer sucht also eine wahrscheinlich richtige DVD, manövriert zermürbend lange durchs Menü und bis in die vermutete Episode, der andere konzentriert sich und sagt nach zwei Minuten dann doch den Hauptsatz. Es ist jedes Mal wie ein später zweiter Knall beim Hundert–Meter-Lauf, Fehlstart! DVD wieder raus, Suche geht wieder los, DVD-Stapel stürzen wieder ein. Sehr anstrengend, man bräuchte Lesebändchen wie bei Büchern.

  • teilen
  • schließen