Das neue jetzt Magazin Uni&Job

Teile diesen Beitrag mit Anderen:

Liebe Leserin, lieber Leser,

als Edward Snowden in Moskau Besuch von deutschen Journalisten bekam, freute er sich sehr, dass sie ihm die Tortillachips mitbrachten, die er so liebt, aber in Russland nicht bekommt. Nun ist Snowden nicht freiwillig in Moskau. Aber sein Gefühl kennt man auch, wenn man freiwillig raus in die Welt geht, weil man was sehen, Menschen und Kulturen kennenlernen, anderen Wind im Haar spüren will. Das ist schön und wichtig, vielleicht nur für den Lebenslauf, vielleicht aber sogar für das ganze Leben. Deshalb haben wir ein Heft übers Weggehen gemacht. Und über alles, was dazugehört - von der Liebe bis zu Momenten wie dem von Snowden und den Tortillachips.

Default Bild

Illustration: Julia Schubert



jetzt Uni&Job liegt am 14. April 2014 in deiner Süddeutschen Zeitung. Außerdem kannst du es digital auf dem Smartphone oder dem Tablet lesen - mit der kostenlosen App der Süddeutschen Zeitung. Du kannst die digitale Ausgabe des Hefts einzeln für 89 Cent oder zusammen mit der SZ vom Montag kaufen - für Abonnenten der Digitalausgabe der SZ ist das Magazin kostenlos.

Die einzelnen Texte aus dem Heft kannst du ab Montagabend auch auf jetzt.de im Label Uni_und_Job nachlesen. Für eine erste Orientierung hier das Inhaltsverzeichnis:

04 Zustand Was wir mögen, sagt, wer wir sind.
06 Anarchie Ein Univiertel in Athen ist das Barometer der Krise.
14 Heimweh Über ein aus der Zeit gefallenes Gefühl.
16 Richtungswechsel Lionel aus Mosambik macht Freiwilligendienst in Greifswald.
22 Wissen Fakten aus dem Kosmos Auslandserfahrung.
24 Wortwahl Wie geht Liebe, wenn der Partner eine andere Sprache spricht?
28 Beziehung In den USA lernen Studenten in einem Seminar, wie eine gute Ehe aussieht.
30 Auslöser Fabiano Rodrigues macht Selbstporträts von sich und seinem Skateboard.
36 Rätsel Wer war wo im Auslandssemester?
38 Interview Eine Partie „Mensch, ärgere Dich nicht“ mit Sido 

  • teilen
  • schließen