Stellungnahme zum Interview

Teile diesen Beitrag mit Anderen:

Am Freitag veröffentlichte jetzt.de ein Interview mit der sächsischen PDS-Abgeordneten Julia Bonk, in dem sie zum Sinn ihrer Aktion „Nein zum Deutschlandhype!“ befragt wurde. Da es in den zahlreichen Kommentaren zu diesem Interview zu einigen Unklarheiten gekommen ist, möchten wir hierzu folgendes klarstellen: Die Redaktion von jetzt.de und auch die Interviewerin vertreten NICHT zwangsläufig die Meinung der befragten PDS-Politikerin. Dies gilt nicht nur im Fall von Julia Bonk, sondern für alle Interviews, die auf jetzt.de veröffentlicht werden. jetzt.de ist dem demokratischen Grundrecht auf freie Meinungsäußerung verpflichtet. Wir haben deshalb diffamierende und verunglimpfende Kommentare, die diesem Grundrecht und den AGB von jetzt.de widersprechen, unter dem Interview gelöscht. Wir bitten – bei aller Schärfe der Diskussion - mindestens die Grundregeln des demokratischen Austauschs zu achten. Darüber hinaus hatten wir unter den Nutzern von jetzt.de ein höhreres Maß an Toleranz und Höflichkeit gegenüber unliebsamen Meinungen angenommen. Aufgrund der Emotionalität des Themas ist diese leider verloren gegangen. Trotz persönlicher Beschimpfungen und Anfeidungen von einigen wenigen Nutzer von jetzt.de werden wir weiterhin auch politsch umstrittende Themen auf jetzt.de behandeln.

  • teilen
  • schließen