Den Absprung finden

siebenviertel.
dirk-vongehlen

siebenviertel.de/moron Gute Idee: Ins kühle Nass springen. Gerade bei dem aktuellen Wetter bringt eine Abkühlung gute Laune. Zur Vorsicht ist jedoch am Sprungbrett geraten, wie dieser Film anschaulich vorführt. Gefunden haben wir den schönen Sprung übrigens hier Schlechte Idee: Lisa Plenske echt werden lassen. Das hat Sat1-Chef Roger Schawinski laut dem Branchendienst dwdl.de vor. Er will die Hauptfigur aus der Sat1-Telenovela „Verliebt in Berlin“ auch außerhalb des Fernsehens Kleidung verkaufen lassen. „Die Modewelt bietet noch ganz andere Möglichkeiten. In der Serie wird Lisa Geschäftsführerin der Scheinfirma B-Style und entwirft dafür irgendwann auch eine eigene Kollektion", wird Schawinski zitiert. Diese Kollektion soll man irgendwann auch „in echt“ kaufen können. Na toll.

  • teilen
  • schließen