Jetzt auch MTV: der Kampf um den Musikhandel geht weiter

Gute Idee: Das Geschäft beleben „Konkurrenz“, sagt der Marktwirtschaftsfloskel-Automat „belebt das Geschäft.
dirk-vongehlen



Gute Idee: Das Geschäft beleben
„Konkurrenz“, sagt der Marktwirtschaftsfloskel-Automat „belebt das Geschäft.“ Und da nicht nur die Leute von Napster diesen Automaten bedienen können, verwundert nicht, was das Fachblatt Musikwoche heute meldet: Auch Microsoft und MTV wollen mit einem Download-Shop den Platzhirschen Apple (itunes.de) und T-Online (musicload.de) angreifen: Ab Anfang nächsten Jahres soll das angebliche „Urge“ genannte Portal an den Start gehen. Zwei Millionen Musiktitel sollen per Windows Media Player abspiel- und downloadbar sein.

Bessere Idee: Das Internet nutzen
Bis es soweit ist, empfiehlt es sich, die zahlreichen legalen Möglichkeiten des Internets auszureizen, um an (gute) Musik zu kommen. Welch schöne Songs sich da finden lassen, beweist regelmässig die Hörtipp-Kolumne Speichern unter auf jetzt.de - zum Beispiel diese traurig-schöne Version des Depeche Mode-Klassikers „Never let me down again“ (via popkulturjunkie.de)

  • teilen
  • schließen