Julian und Juliet

Screenshot aus dem Clip zu Reptilia Gute Idee: Sich binden.
dirk-vongehlen
Default Bild

Illustration: Julia Schubert

Screenshot aus dem Clip zu Reptilia Gute Idee: Sich binden. Angeblich hat Julian Casablanca, Sänger der Band The Strokes, in New York geheiratet. Auf amerikanischen Webseiten wird gerade das Gerücht gehandelt, der 26-Jährige habe sich am vergangenen Wochenende mit Juliet Joslin vermählt. Juliet arbeitet für das Management der Band und gilt schon länger als Freundin des Sängers. Eine offizielle Bestätigung der Hochzeit gibt es nicht, die Meldung würde aber in die Nachrichten des Jahres passen. Siehe hier und auch hier Schlechte Idee: Sich trennen. Vor allem, wenn man sich eigentlich gerade zum zweiten Mal gefunden hat. So jedenfalls soll es einem Ehepaar in Jordanien ergangen sein. Die Nachrichtenagentur AFP erzählt die Geschichte des durch einen Ortswechsel getrennten Paares. Frau und Mann suchten während der räumlichen Trennung Ablenkung bei einem Flirt-Portal im Internet. Durch einen Zufall lernten sie sich hier erneut kennen – allerdings unter ihren Nicknames. Prompt verliebten sie sich ineinander und vereinbarten ein Treffen außerhalb des Internets. Als der Mann bei dem In-Echt-Treffen seine Ehefrau erkannte, rief er: „Ich verstoße dich, ich verstoße dich, ich verstoße dich.“ Dies ist im Islam die traditionelle Formel, um eine Ehe zu scheiden. Die verstoßene Ehefrau entgegnete ihm „Du bist ein Lügner“ und fiel anschließend in Ohnmacht. Den Clip zu „Reptilia“ aus dem das obige Foto von Julian Casablanca stammt, kann man hier anschauen.

  • teilen
  • schließen