Von Krakengemüse und dem Survivalpaket für lange Nächte

Heute zwei Ideen, die nix miteinander zu tun haben. Zum Glück.
tobias-wullert

Schlechte Idee: Hässliches Gemüse fotografieren Die britische Gartenorganisation National Trust schrieb einen Wettbewerb für das hässlichste Gemüse aus. Der glückliche Gewinner ist eine Pastinakwurzel, auch Hammelmöhre, Hirschmöhre oder Moorwurzel genannt. Sie wuchs im Garten von Mrs. Hilary Nellist aus Bedford. Ihr Gemüse erinnert eher an einen Tintenfisch denn an Pastinak. Auf den Plätzen folgen eine Zwiebel und eine Tomate.

Default Bild

Illustration: Julia Schubert

Die Alien-Rübe von Hillary Nellist.

Default Bild

Illustration: Julia Schubert

Die Monsterzwiebel von Eric Bruce.

Default Bild

Illustration: Julia Schubert

Die Killertomate der Cardinal Wiseman School. (Alle Fotos: nationaltrust.co.uk) +++ Gute Idee: Bereitschafts-Kit Das Münchner Modekollektiv Fellherz hat für Nachtschwärmerinnen ein Überlebenspaket entworfen. Mit drin: Alles, was man für die lange Nacht braucht. Vom Kaugummi fürs erste Kennenlernen bis zur letzten Zigarette und dem Post-It-Zettel für die Ausrede am Morgen danach.

Default Bild

Illustration: Julia Schubert

Für alle Fälle gerüstet. (Foto: fellherz.de)

  • teilen
  • schließen