In den Schuhen von: Spencer Elden

Spencer Elden, Covermotiv für das Nirvana-Album ‚Nevermind’ ist vor Kurzem 16 Jahre alt geworden.
armin-wolf

Spencer Elden auf dem 'Nevermind'-Cover Was sind das für Schuhe: Genau genommen sind das gar keine Schuhe, sondern vielmehr die Babyfüßchen eines vier Monate alten Jungen, der von seinen Eltern für 200 Dollar ins Schwimmbecken geworfen wurde. Fotograf Kirk Weddle, war mit Rick Elden, dem Vater des Knaben, befreundet und hatte zuvor von der Plattenfirma den Auftrag erhalten ein Kleinkind unter Wasser abzulichten. Kurt Cobain hatte sich eigentlich ein deutlich drastischeres Motiv für das Cover gewünscht: Eine Frau, die gerade unter Wasser ein Kind zur Welt bringt. Das war allerdings mit der Plattenfirma nicht zu machen, aber die Tatsache, dass auf dem Foto deutlich Eldens primäres Geschlechtsmerkmal zu erkennen ist sorgte in den USA für genug Kontroversen und in manchen Plattenläden wurden Sticker über den Penis geklebt. Wo kommen diese Schuhe her? Aus dem Bauch seiner liebenden Mutter Renata, die früher einmal Schwimmlehrerin war und deshalb genau wusste, dass ihrem Spencer nichts passieren würde, wenn man ihn ein wenig unter Wasser tunkte. Dad hatte dem Kleinen ja vorher kräftig ins Gesicht gepustet und so einen Säuglingsreflex ausgelöst, der das Schlucken verhindert. Vom Cover des Albums fand Spencer Elders Portrait den Weg auf eine derart große Zahl von T-Shirts und Postern, dass man glauben könnte die ganze Welt kenne ihn. Seine Identität wurde aber auf Wunsch der Eltern geheim gehalten, und bekannt wurde sein Name einer breiten Öffentlichkeit erst als er das Bild 2001 für den Artikel 10 years after Nevermind des Rolling Stone-Magazins nachstellte. 2003 posierte er für ein weiteres CD-Cover: „The Dragon Experience“ von cEvin Keys und 2005 war er als damals 13-Jähriger auf der DVD-Dokumentation „Classic Albums: Nirvana - Nevermind“ zu sehen. Wo gehen diese Schuhe hin? Bei einem Interview mit dem New Musical Express brachte Spencer im vergangenen September zum Ausdruck, dass er sich gerne einmal mit den verbliebenen Bandmitgliedern von Nirvana treffen würde: „Nevermind ist jetzt 15 Jahre alt, aber man hört noch immer die Singles die im Radio gespielt werden, und irgendwie klingen sie zeitlos. Die meisten Bands heutzutage, kommen nicht einmal nah heran, an das, was Nirvana auf diesem Album getan haben und ich werde immer froh darüber sein, dass ich ein Teil davon bin.“ Wie Spencer Elden jetzt aussieht kann man hier sehen.