Der Händler der Tage

Mysteriöse Idee: mit 1000 Tags zu einer Million
dirk-vongehlen

Ende November 2005 wurde die URL 1000tags.com registriert. Von einem Webdesigner, der seit Anfang Januar auf dieser Seite Schlagwörter als Werbung verkauft. Er möchte so lange nichts über sich verraten, bis er 300 Tags täglich verkauft. Ein paar Fragen hat er uns dennoch beantwortet.

Default Bild

Illustration: Julia Schubert

Ihr macht ein großes Geheimnis um Euch. Auf der Seite erfährt man lediglich, dass Ihr aus Europa kommt. Erzählt doch mal, wer Ihr seid? Ich bin 37 Jahre alt. Lustigerweise habe ich 1000tags.com an meinem Geburtstag ins Netz gestellt. Das war allerdings ein Zufall. Mehr verraten wir nicht über uns. Wie gesagt: Wir kommen aus Europa, aber unsere ganze Identität geben wir erst preis, wenn wir 300 Tags am Tag verkaufen. Okay, und was arbeitet Ihr? Ich habe ein paar Web-Angebote entwickelt und eine kleine Firma drumherum aufgebaut. Das läuft ganz okay. Habt Ihr schon mit Alex Tew, dem Erfinder der milliondollarhomepage, über Eure Idee gesprochen? Nein. Ich bin auch nicht sicher, warum wir das tun sollten. Naja, 1000tags.com ist doch recht nah an seiner Idee. Erklär mal, was neu ist an Eurer Idee. Wir haben uns von der Milliondollarhomepage inspirieren lassen, aber eine bloße Kopie sind wir nicht. Wir gehen in eine andere Richtung als all die anderen Milliondollarhomepage-Copycats. Alex Idee war ein One-Hit-Wonder und das ist das Ende seiner Geschichte. Wir glauben aber, dass bezahlte Tag-Werbung ein effektiver Trend für große Firmen sein kann. Das heißt nicht, dass wir der Motor sind, der das vorantreibt, aber wir werden diejenigen sein, die es begonnen haben. Wer hat bisher Tags gekauft? Jeder, der mag kann Tags kaufen. Bisher sind es zumeist Privatpersonen und kleine Firmen. Das liegt daran, dass sich die Idee zu 1000tags.com vor allem über Blogs verbreitet. Und Leser von Blogs kaufen bei uns. Das haben wir aber auch so erwartet. Wie sind die Reaktionen auf Eure Seite? Bisher sind wir erst von einem größeren Blog erwähnt worden, aber wir haben schon eine Menge Feedback bekommen. Und das war durchweg positiv. Die Leute sehen, dass wir was Neues machen und nicht bloß Alex Idee kopieren. Natürlich werden wir nicht so viel Geld machen wie er, aber unabhängig von dem Geld probieren wir hier ja was Neues aus: Und nach nur ein paar Tagen online kann ich sagen: Ja, es gibt Leute, die für Werbung in Tags bezahlen wollen und es gibt Leute, die auf diese Tag Ads klicken. Dieses Interview ist der zweite Teil der jetzt.de-Serie über Nachahmer der Milliondollarhomepage. Foto: 1000tags.com

  • teilen
  • schließen