Die Idee zu Partnr stammt von Deiner Frau und Dir gemeinsam. Habt Ihr Eure Beziehung vorher schon übers Netz organisiert und bietet das jetzt auch anderen an? Das hat sich so eingeschlichen, weil ich für meine geschäftlichen Dinge schon länger Online-Angebote wie Basecamp oder Remember The Milk nutze. Und da meine Frau und ich nicht am selben Ort arbeiten, haben wir uns darüber oft Termine und Aufgaben eingestellt. Das waren aber nicht immer nur berufliche Sachen, sondern auch Erinnerungen wie „Denk doch mal daran“ oder „Vergiss nicht, dass wir mal wieder ins Theater gehen wollten“. Und so sind wir dann auf die Idee gekommen, Organisations-Tools, die man für seine Arbeit zu nutzen, auch für die Partnerschaft einzusetzen.

472007

Das nimmt der Partnerschaft aber ein wenig ihren Zauber. Das stimmt schon. Und wenn Leute da Vorbehalte haben, kann ich das durchaus verstehen. Ich glaube auch, dass das Zwischenmenschliche immer erste Wahl bleibt. Wir sehen Partnr eher als zusätzliches Angebot zur Kommunikation in einer Beziehung. Dabei geht es vielleicht um Dinge, die man sich gerade nicht traut auszusprechen oder für die man gerade keine Zeit hat, weil man nicht am gleichen Ort ist. Diese Wünsche sind aber dann direkt öffentlich. Das stelle ich mir merkwürdig vor. Stellt Ihr Eure eigenen Wünsche auch bei Partnr ein? Ja klar. Kommst Du Dir dabei nicht beobachtet vor? Das ist schon auch das Prinzip. Allerdings macht es absolut Sinn, dass man da nicht mit seinem realen Namen agiert, sondern sich ein Pseudonym gibt. Die Öffnung der eigenen Wünsche für andere, ist aber notwendig. Denn so funktionieren die Mechanismen im Hintergrund erst richtig: Wenn andere einen Wunsch lesen, kommen sie vielleicht auch auf eine Idee und übernehmen den Wunsch in ihre Wunschliste. Auf diesem Prinzip baut Partnr auch auf. Das musst du genauer erklären. Im nächsten Schritt wollen wir Paaren auch Wünsche vorschlagen, die sich andere Paare, die genauso alt und genauso lange zusammen sind, auch gewünscht haben. So kann man nach Orten und nach Lebenssituation geordnet, neue Wünsche vorschlagen, auf die man selber vielleicht gar nicht gekommen wäre. Ich könnte mir vorstellen, dass dadurch schlimme Beziehungs-Streitereien entstehen, wenn der eine dem anderen vorhält, wie toll es bei anderen läuft. Das ist aber nichts, was wir direkt befördern. Im Gegenteil wir wollen ja eigentlich neue positive Anreize für Beziehungen schaffen, in dem man sich hier neue Ideen holen kann, wie man sich gegenseitig eine Freude machen kann. Andererseits muss man auch sagen: Es gibt auch eine Rangliste auf der Seite, an der man dem Paar zeigen kann, auf welcher Stufe es steht. Insofern gibt es da schon spielerische Vergleichsmöglichkeiten. Für welche Paare ist Partnr vor allem geeignet? Für die frisch verliebten oder für die, die schon länger zusammen sind? Wir werten gerade erst aus, welche Paare das Angebot am ehesten annehmen. Ich gehe aber schon davon aus, dass es eher Paare sind, die nicht frisch verliebt, sondern schon länger zusammen sind. Vielleicht auch Paare, die offener über Partnerschaft sprechen und sich deshalb auch dieses Hilfsmittels bedienen. Das klingt so als ginge es vor allem um Sex? Nein, am häufigsten geht es um Aufmerksamkeit, würde ich sagen. Also um Wünsche, die in die Richtung gehen: „Denk mal an mich“ oder „Organisiere doch mal ein Picknick für uns“. Und wenn es explizite Wünsche sind, die für Minderjährige nicht angemessen sind, dann filtern wir das vorher bewusst raus. Solche Wünsche wollen wir im öffentlichen Bereich nicht so präsent haben. Aber wir denken schon darüber nach, ob es in einem Premium-Bereich auch Wünsche geben kann, für die man volljährig sein muss. Ist Partnr auch eine Hilfe bei der Partnerschaftsanbahnung? Der wichtigste Wunsch in einer Beziehung ist ja erst mal: Sei mit mir zusammen! Bisher ist es so, dass man sich nur als Paar registrieren kann. Wir bauen das aber gerade so um, dass man sich auch alleine anmelden kann. Und ich könnte mir vorstellen, dass man später zu einer Erweiterung kommt, die auch Singles anzeigt, die ähnlich Wünsche haben wie ich. Das ist aber nicht konkret geplant.