Grün und gut: Ethischer Konsum leicht gemacht

Leo Hickman versucht seit über einem Jahr, ethisch korrekt zu leben. Weil das nicht so einfach ist, hat der Redakteur des Guardian darüber geschrieben. Seine Texte erscheinen jetzt als Buch. Für jetzt.de gibt Leo Hickman in fünf besonders schwierigen Fällen einen Rat, natürlich ethisch korrekt.
dirk-vongehlen

Mr Hickman, soll ich einen Bio-Apfel kaufen, der aus Südamerika importiert wurde oder lieber einen gewöhnlichen Apfel im Supermarkt? Ich würde versuchen herauszubekommen, ob gerade Apfelsaison ist in Deutschland. Wenn das so ist: Kaufe die bei euch angebauten Äpfel. Und wenn du die Wahl hast am besten die Bio-Äpfel. Wenn keine Apfel-Saison ist, würde ich einen Bio-Apfel von außerhalb kaufen, am besten einen, der fair gehandelt ist. Aber zunächst würde ich immer versuchen, meine Lebensmittel von lokalen Händlern zu kaufen.

Default Bild

Illustration: Julia Schubert

Selbstversuch bis auf die Haut: Leo Hickman hat sich für "Fast nackt" nicht nur symbolisch fast ausgezogen. Foto: Verlag Soll ich mir den Spaß gönnen, einen Freund in Australien zu besuchen oder sollte ich auf mein ökologisches Gewissen hören, nicht fliegen und Urlaub in Deutschland machen? Es ist unrealistisch zu erwarten, dass niemand mehr fliegt. Aber ich persönlich versuche so wenig wie möglich mit dem Flugzeug zu reisen. Ein Flug nach Australien und zurück verursacht soviel klimaschädliches CO2 wie ein Durchschnittsmensch im Westen in vier Monaten produziert - heizend, autofahrend und so weiter. Vielleicht ist es eine Lösung, nicht jedes Jahr zu fliegen. Du könntest zum Beispiel in dem einen Jahr mit der Bahn oder dem Rad in Deutschland Ferien machen und erst im nächsten Jahr wieder fliegen. Mache deine Fernreisen zu etwas Besonderem, nicht zu einer jährlichen Routine. Dann hast du schon eine Menge getan, um deinen persönlichen CO2-Verbrauch drastisch zu senken.

Default Bild

Illustration: Julia Schubert

Ethische Erkenntnis: Bio-Apfel von außerhalb oder normaler Apfel aus der Nähe?, Foto: dpa Ich will einen neuen Computer: Eher einen ganz neuen kaufen oder besser einen Second-Hand-PC, der nicht cool aber ausreichend ist? Ich glaube man sollte sich selber fragen: Wofür brauchst du den Rechner? Wenn du lediglich Texte schreiben, im Netz surfen und Musik hören willst, tut es wahrscheinlich auch ein älteres Modell. Wenn du immer die neustes Software und aktuellesten Spiele brauchst, musst du dir natürlich auch das neueste Modell kaufen. Allerdings halte ich es für gut, darüber nachzudenken, dass die Elektronik-Konzerne es sehr geschickt anstellen, bei uns den Wunsch nach den neuesten und coolsten Modellen zu wecken. Da ist es schwierig zu widerstehen, aber es ist nie falsch, kurz innenzuhalten und nachzudenken, ob man das jetzt wirklich braucht, bevor man etwas kauft. Soll ich besser das teure Fleisch im Bioladen kaufen oder ganz Vegetarier (oder sogar Veganer) werden und kein Fleisch mehr essen? Ich persönlich bin kein Vegetarier, ich finde es aber gut, wenn Leute auf Fleisch verzichten. Ich versuche mich derzeit als Fleisch-Reduzierer, das heißt ich nehme Fleisch nicht als Routine, sondern genieße es jedes Mal bewusst, wenn ich ein Schnitzel oder ähnliches esse. Dabei lege ich Wert darauf, dass es Bio-Fleisch ist (das dann auch teurer ist), schließlich soll es ja auch ein besonderes Vergnügen sein. Außerdem will ich sicherstellen, dass die Tiere anständig behandelt wurden und nicht unnötig leiden mussten.

Default Bild

Illustration: Julia Schubert

Die Fahr-Frage: Nass oder missmutig werden?, Foto: dpa Soll ich mit dem Auto zu Uni fahren (weil es doch draußen regnet) oder mit Rad (und naß werden)? Wenn's regnet, könntest du doch auch mit dem Bus, der Tram oder einem Zug fahren, oder? Du könntest auch eine Fahrgemeinschaft mit Freunden organisieren. Jedenfalls müsstest du nicht nass werden, wenn du’s geschickt anstellst. Mehr zum Thema auf jetzt.de: Eine Übersicht über acht Anhaltspunkte, die zeigen: Wir stehen am Beginn einer neuen Umweltbewegung. Die Gallionsfigur der "neuen Grünen" - ein Porträt von Al Gore. Ein Porträt von Al Gores Film "An Inconvenient Truth". Abstimmen an der Supermarkt-Kasse: Eine Reportage über Ethischen Konsum

  • teilen
  • schließen