Hier Bin Ich! Ich Bin Kreativ!

Teile diesen Beitrag mit Anderen:

Er möchte gerne bei Google arbeiten. Deshalb hat ein 27-jähriger Informatikstudent in der vergangenen Woche eine besondere Stellenanzeige im Netz veröffentlicht: auf seiner Webseite hiremegoogle.com preist er sich als Mitarbeiter für die Suchmaschinen-Betreiber an.

Du stellst dich auf deiner Seite ausführlich vor. Wie du heißt, verrätst du aber nicht. Warum? Mir ist meine Privatsphäre wichtig. Ich will nicht, dass jeder weiß, wer ich bin. Außerdem habe ich schon einen Job und will nicht, dass mein Arbeitgeber von der Aktion erfährt.

Und was ist so toll an Google? Google ist einfach eine sehr innovative Firma und bringt ständig neue Angebote auf den Markt. Als Informatikstudent interessiert mich das natürlich. Außerdem glaube ich, dass das Betriebsklima bei google sehr nett und freundlich ist, obwohl es so ein großes Unternehmen ist. Ich würde auch gerne einige Jahre in Kalifornien leben. Das Klima ist großartig, fast täglich wird dort etwas Neues erfunden, das mit Computern zu tun hat. Das reizt mich. Ich war auch schon als Kind ein Amerika-Fan und habe Lust, nach dem Studium noch einmal andere Länder kennen zu lernen und neue Erfahrungen zu machen.

Wie bist du denn auf die Idee mit der Seite gekommen? Ich habe jeden Tag irgendwelche blöden Ideen. Einige spiele ich dann durch oder versuche sie umzusetzen. Meistens wird nichts draus oder die Ideen lassen sich nicht umsetzen. Diesmal hatte ich schon am zweiten Tag Kommentare zu der Idee auf meiner Seite stehen und da gab es noch keinen einzigen Beitrag von mir auf der Homepage. Da dachte ich mir, das mach ich weiter.

Gibt es schon Reaktionen auf deine Idee? Als ich die Seite gestartet habe, hätte ich niemals mit solch einer Resonanz gerechnet. Vor allem nicht nach so kurzer Zeit. Ich habe schon einige Emails bekommen, in denen mir die Mitarbeit an unterschiedlichen Projekten angeboten wurde. Von Universitäten, von Firmen, unter anderem auch von einem Suchmaschinenunternehmen. Ein Google-Mitarbeiter hat mir auch schon gemailt.

Und? Bist du schon eingestellt? Es war leider nicht der Personalchef. Aber der Mitarbeiter hat sich nach meinem Lebenslauf erkundigt, er wollte wissen, was genau ich studiere, wo ich schon gearbeitet habe und so was in der Art. Die wissen also, dass es mich gibt.

Ist das, was du machst, eine neue Art, sich zu bewerben? Ich habe nicht darüber nachgedacht, als ich die Domaine gekauft habe. Ich wollte nur, dass Google auf mich aufmerksam wird. Die bekommen tausend Bewerbungen pro Tag zugeschickt und irgendwie muss man ja zeigen, was einen selbst von den anderen 999 unterscheidet. Ich wollte ein Zeichen setzen und klar machen: hier bin ich, ich bin innovativ und kreativ, deshalb solltet ihr mich nehmen. Ich würde auch anderen dazu raten, einfach mal etwas anderes auszuprobieren als die gängigen Bewerbungen.

Hast du dich eigentlich schon offiziell bei Google beworben? Nein. Ich muss noch ein Jahr studieren, bis ich mit meinem Informatikstudium an der TU fertig bin. Da wäre es jetzt noch zu früh.

  • teilen
  • schließen