"Ich laufe mehr als der Torwart"

Teile diesen Beitrag mit Anderen:

Marie, beschreibe uns mal deine Arbeit. Ich arbeite bei einer Catering-Agentur, die sich um den Getränkeverkauf in den Stadien kümmert. Wir sind in Bierrunner und Colarunner aufgeteilt, pro Spiel sind wir insgesamt 80 Verkäufer. Colarunner sind nur Jungs, Bierrunner bis auf einen Typen ausschließlich Mädchen. Wieso das denn? Offiziell wird das damit begründet, dass die Rücksäcke der Colarunner zu schwer für Frauen sind. Die Bierrunner laufen mit einem leichteren Bauchladen herum, jeder mit ca. zwanzig 0,5 Plastikbechern. Naja, der inoffizielle Grund ist, dass Männer in den Stadien in der Überzahl sind und auch hauptsächlich Männer Bier kaufen. Frauen trinken mehr Cola. Die Bierrunner-Mädchen treiben anscheinend den Umsatz nach oben.

Default Bild

Illustration: Julia Schubert

Marie W., 21, arbeitet bei der EM als Bierrunnerin. Die gebürtige Freiburgerin lebt seit vier Monaten in Wien und studiert dort Internationale Entwicklung. Deinen Job stell ich mir ganz schön anstrengend vor. Es macht total viel Spaß, aber klar, es strengt körperlich schon an. Ich laufe pro Spiel bestimmt mehr als der Torwart. Hoch und runter, mehrere Stunden lang. Und wie läuft das Geschäft während dem Spiel? Vor dem Spiel, wenn die Stimmung sich aufwärmt und die Leute auf den Anpfiff warten, mache ich die besten Umsätze. Auf den unteren Rängen, da wo die Anzugträger sitzen, verdiene ich am wenigsten. Aber es kommt auch immer auf den Spielstand an. Gestern bei Polen gegen Österreich hatte ich in der 2. Halbzeit eine ziemliche Flaute. Die österreichischen Fans waren angespannt, Bier wollte in dem Moment keiner mehr trinken. Als dann doch der Ausgleich in der Nachspielzeit fiel, lief es dann doch wieder. Ein Großteil kommt eh schon angetrunken an, und da man im Stadion selbst nur alkoholfreies Bier bekommt, verzichten auch viele darauf, weiterzutrinken. Das Bier ist ja auch nicht gerade billig. Mit Pfand kostet die Halbe 5,50 Euro. Was bekommt man denn so als Bierrunner? Es gibt keinen festen Stundenlohn. Für jedes verkaufte Bier bekommen wir 30 Cent, und wenn ich pro Stunde mal weniger als 5,50 Euro verdiene, dann bekommen wir den fehlenden Betrag von der Firma. Aber das passiert eigentlich so gut wie gar nicht, ich bin gestern innerhalb sieben Stunden Arbeit so auf 10 Euro die Stunde gekommen und hab insgesamt 50 Euro Trinkgeld bekommen. Wirst du während der Arbeit von männlichen Fans dumm angemacht? Erstaunlicherweise fast gar nicht! Das hab ich mir davor ganz anders vorgestellt. Es war der eine oder andere dabei, der mal einen Spruch hat fallen lassen, aber auch das eher auf eine freundliche Art. Es war niemand wirklich aufdringlich oder eklig oder so. Hast du einen Favoriten? Ich bin als Fan ziemlich launisch, das ist ziemlich willkürlich bei mir. Gestern war ich für die Polen, vielleicht auch deshalb, weil sie im Stadion in der Unterzahl waren und die Österreicher gebuht haben, als das erste Tor gefallen ist. Du bist seit vier Monaten Wahlösterreicherin. Für wen bist du am morgen Abend? Hmm, ich bin eigentlich unparteiisch. Ich werde während des Spiels auch arbeiten und das ergibt sich dann vielleicht währenddessen. Also keine Fußballpatriotin? Eher nicht. Keine Ahnung, vielleicht kommen irgendwelche Heimatgefühle in mir hoch, wenn ich dann mitten im Geschehen bin. Aber ich freue mich auf jeden Fall, dass ich mich im Stadion mit ein paar Deutschen unterhalten kann und mit meinem deutschen Akzent nicht als Piefke auffallen werde. Was ist dein Tipp? 2:1 für Deutschland. So torgefährlich sind die Österreicher irgendwie nicht, nachdem was ich gestern gesehen habe. Wie lebt es sich gerade in Wien? Super. Ausnahmesituationen sind immer gut. Die Fanmeile zieht sich durch die gesamte Innenstadt und geht fast bis zur Uni. Es gibt aber auch ein paar, die kotzt die EM ziemlich an. Die sind in Urlaub gefahren. Welche Spiele wirst du noch miterleben? Das letzte Gruppenspiel am Mittwochabend, Russland gegen Schweden. Die Viertelfinal-Spiele muss ich leider auslassen, weil ich in der Woche Klausuren schreiben muss, aber beim Halbfinale und Finale werde ich wieder dabei sein. Wer wird Europameister? Äh. Portugal.

  • teilen
  • schließen