"Jungs sind recht leicht zu beeindrucken"

Am Donnerstag läuft FC Venus in den Kinos an. Ein Film, in dem es zu einem Fußballspiel zwischen Männern und Frauen kommt. Natürlich. Doch das dynamische Duo des deutschen Films, Christian Ulmen und Nora Tschirner, machen sich als Hauptdarsteller auf, das Ding zu retten.
andre-kerner

Nora, interessierst du dich eigentlich für Fußball? Ja, ich schaue mir schon gelegentlich Spiele an. Würde mich Fußball nicht interessieren, hätte ich den Film auch nicht gemacht. Ich habe jetzt ja auch selbst gelernt zu spielen. Du machst damit auch jetzt, nach den Dreharbeiten, weiter? Nein, das eher nicht. Ich hatte beim Spielen immer Schienbeinschoner als Bandagen getragen. Täte ich das heute, wenn ich im Park mit Jungs kicke, fände ich das seltsam. Frauen und Fußball, das ist glaube ich immer noch eher ein passives Ding. Wenn überhaupt. Ich habe da vor Kurzem etwas sehr Nettes beobachtet. Und das war? Ich war in Saarbrücken unterwegs und sah dieses wunderbare Bild: Fünf Jungs und ein Mädchen schauten Fußball. Die Jungs saßen frontal zum Fernseher, das Mädchen saß darunter. Mit dem Rücken zum Bild und dem Kopf in der Zeitung.

Default Bild

Illustration: Julia Schubert

Wenn Frauen Männer wie im Film herausfordern, könnten sie gewinnen? Wahrscheinlich nicht. Männer sind körperlich zu überlegen. Sie haben mehr Kraft und sind einfach schneller. Frauen haben nur eine Chance zu gewinnen, wenn sie von den Männern unterschätzt und als Gegner nicht ernst genommen werden. So wie bei FC Venus… …der auf dem Land spielt. Ist der Sport in der Provinz stärker präsent als in Städten? Eigentlich nicht. Vielleicht ist Fußball auf dem Dorf für die Leute wichtiger. Aber während früher Fußball in Städten ja meist in schmuddeligen Proll-Spelunken lief, gehört es heute auch dort zum guten Ton, über Fußball zu reden. Und natürlich ist auch der mittdreißigjährige Indierocker und Cafébesitzer mittlerweile Fußballfan. Kannst du denn, wenn es um den Sport geht, mit Wissen beeindrucken? Ja. Das Gute ist, dass Jungs recht leicht zu beeindrucken sind, wenn Mädchen nur ein wenig Ahnung von Fußball haben. Ich kann zum Beispiel den Zidane-Trick eine Drehung auf dem Ball aus dem Dribbling heraus. Kann nicht jeder. Außerdem habe ich ein tolles gefährliches Halbwissen über verschiedene Spieler und Trainer. Auch sehr beeindruckend… Bild: dpa

  • teilen
  • schließen