Lass uns 'ne Welttournee machen!

Eine Band gründen und rockstarmäßig durch die USA touren, davon träumen fast alle Musiker. Einer will es durchziehen. Auf eigene Faust.
julia-siedelhofer
Default Bild

Illustration: Julia Schubert


Sami Badawi ist 26 Jahre alt und hat den großen Traum, den alle Musiker haben: Eine Band gründen und dann auf Welttournee gehen. Nur bei ihm soll der Traum Realität werden. Neben seinem Job als Projektmanager im Medizintechnikbereich hat der Landshuter über MyVideo und Facebook das Projekt "Walking Across" gestartet: Übers Netz sucht er Bandmitglieder, die Lust haben, ihr altes Leben für ein Jahr aufzugeben und mit Sami durch die Welt zu touren.

jetzt.de: Sami, erzähl uns kurz von deinem Projekt "Walking across". Worum geht's dabei?
Sami Badawi: Stell dir vor, jemand sagt dir: "Hey ich gründe jetzt ne Band, schreib mit denen Songs und gehe dann in Eigenregie auf Tour... ach ja und nebenbei... die Tour geht natürlich quer durch die Staaten". Was wirst du antworten? Wahrscheinlich sowas wie "Schöner Traum, aber das kannst du vergessen."
Nur wer genau sagt denn, dass so etwas nicht geht? Wer hat es denn tatsächlich mal ausprobiert? Bisher so gut wie niemand. Und genau deswegen gibt es das Projekt "Walking across". Wir lassen uns nicht sagen, was gehen kann, sondern wir sorgen dafür, dass das klappt, was wir uns wünschen.

Wie soll das ablaufen?
Alles in allem ist es ziemlich simpel. Wir sind gerade mitten in der Band-Findungs-Phase, in der diverse Musiker angehört und dann eventuell mit in die Band genommen werden. Anschließend geht es ans Songwriting. Wir brauchen ein tourfähiges Programm, also zehn bis fünfzehn Songs. Die Besonderheit besteht darin, dass wir anschließend von jedem dieser Songs mindestens vier völlig verschiedene Versionen basteln. Denn wir wollen das Publikum teilhaben und mitbestimmen lassen. Das Publikum entscheidet, welchen Stil es hören will. Deswegen wollen wir auch alle Schritte von Anfang an mitfilmen und veröffentlichen. Jeder soll zu jeder Zeit hautnah miterleben können, was wir treiben, wie weit wir sind, wo wir Erfolge feiern und wo wir scheitern. Sobald also Band und Programm stehen, spielen wir einige Probegigs und dann geht es weiter.

http://www.myvideo.de/watch/8246929/Was_ist_Walking_Across_Hier_findet_IHR_die_Antwort

Wie ist der aktuelle Stand? Hast du schon eine Band zusammen?
Nach aktuellem Stand stehen Lead Vocals und Bass, bzw. Percussion bereits fest und für Schlagzeug und Gitarren sind schon diverse Interessenten und Anfragen eingegangen. Die müssen wir uns anhören und uns dann entscheiden. Aber das kann man sich alles über unseren Videokanal ansehen.

Und das Ziel ist es, auf Tour zu gehen?
Ja, auf eine Tour durch die Staaten, finanziert durch tägliche Gigs, ohne die Absicht, den großen Gewinn zu machen. Es geht darum, die Tour am Leben zu halten und am Ende dieser Tour mit einer fantastischen Erfahrung und der Gewissheit dazustehen, dass Träume Realität werden können. Klar ist dieses Projekt absolut idealistisch und nach vielen Maßstäben absolut verrückt, aber genau deshalb sollte das auch mal jemand machen!

Welche Rolle wirst du in der zukünftigen Band übernehmen?
Ich werde der Leadsänger sein und werde große Teile des Songwriting übernehmen. Ich spiele zwar auch Gitarre, aber in der Band soll das Instrument lieber ein Profi machen.

Hast du dir eine Frist gesetzt? So nach dem Motto - wenn's nach einem Jahr nicht geklappt hat, gebe ich auf?
Lustig, dass du so fragst. Ein Jahr war tatsächlich die Frist, die ich mir gesetzt habe. Allein schon wegen der ganzen Herausforderungen, die noch zu überwinden sind, bis das Projekt wirklich steht. Aber enden wird es sicher nicht einfach so. Irgendwas kann immer passieren, ein festes Limit erzeugt da nur unnötig Druck.

Es gibt so viele verschiedene Bands, die alle das gleiche Ziel haben. Warum denkst du, dass gerade du es schaffst?
Wer nicht an sich selbst glaubt, an seine Qualitäten und an sein Projekt, der braucht gar nicht erst anzufangen. Ich weiß gut genug, wie viele Faktoren beim Erfolg dieser Angelegenheit eine Rolle spielen, aber da ich mir keine Vorgaben gemacht habe, fühlt sich jeder kleine Erfolg wie ein Meilenstein an. Das gibt einem Energie um weiterzumachen. Aber zurück zur Frage - warum gerade wir es schaffen? Weil wir es gar nicht "schaffen" wollen, sondern einfach nur das Projekt lieben.

Was machst du, wenn du es wirklich geschafft hast? Eine Platte aufnehmen? Oder einen neuen Traum verwirklichen?
Das Schöne an der Musik ist, dass sie nie aufhört. Es wird immer wieder etwas Neues geben und aus jeder neuen Erfahrung kann man wieder einen Song basteln. Und Erfahrungen werden wir sicher viele machen. Eine Platte aufnehmen - das werden wir mit Sicherheit im Rahmen des Projekts auch noch machen. Allein schon um uns und allen Anhängern, Freunden und vor allem auch Teilnehmern die Möglichkeit zu geben, diesen Moment, diesen Weg und diese Erfahrung für immer zu behalten.

  • teilen
  • schließen