"Man sollte Mädchen nicht einreden, dass sie Informatik nicht können"

foto: Hasso-Plattner-Institut Cornelia Strauß kann logisch denken.
michael-moorstedt
Default Bild

Illustration: Julia Schubert

foto: Hasso-Plattner-Institut Cornelia Strauß kann logisch denken. Das beweist die 17-jährige Gymnasiastin aus Thüringen ab heute zwei Tage lang in der Endrunde des 23. Bundeswettbewerbs Informatik am Potsdamer Hasso-Plattner-Institut. Mit jetzt.de redete Cornelia unter anderem über den Grund, warum sie das einzige Mädchen im Finale ist. Herzlichen Glückwunsch Cornelia! Du scheinst Mitglied einer Elite zu sein. Wie fühlt sich das an? Vielen Dank. Ich freue mich hier zu sein, aber es ist schon auch aufregend, weil ich nie gedacht hätte, so weit zu kommen. Wann hast du angefangen, dich näher mit dem Thema Programmieren bzw. Informatik im Allgemeinen zu beschäftigen? Eigentlich erst seit einem Jahr, als ich die Unterlagen für den Wettbewerb angefordert habe. Ich hatte nur Grundkenntnisse in der Programmiersprache. Doch damit ein Problem zu lösen, das hatte ich davor noch nie so gemacht. Allein unter Männern im Finale: Fühlst du dich manchmal als Pionierin? Ich sehe keinen Unterschied zwischen mir und den anderen Teilnehmern. Ich wüsste nicht was in Bezug auf Informatik verschieden sein soll. Ich fühle mich hier auch nicht als Außenseiterin, sondern ich komme mit denen ganz normal klar. An mangelnder Intelligenz kann es ja nicht liegen. Warum ist das weibliche Geschlecht im Wettbewerb trotzdem so unterrepräsentiert? Ich denke, das liegt teilweise an mangelndem Interesse, und vielleicht trauen sich es manche auch nicht zu, obwohl sie es gar nicht so schlecht könnten, wie oft gesagt wird. Könnte Förderung an den Schulen helfen, dieses Problem zu lösen? Förderung, wenn es die Mädchen wollen, ja. Vor allem sollte man aufhören, ihnen einzureden, dass sie es nicht können, was sehr viele tun, sondern ihnen zeigen, dass sie es genauso gut können, wenn sie das wollen. Bloße Motivation wird vielleicht nicht reichen oder es hat noch nicht so gut geklappt, weil es bis jetzt nur ganz selten mal ein Mädchen in die Endrunde gekommen ist. Vielleicht sollte man etwas an der ganzen Gesellschaft grundlegend ändern. Das ist aber nicht so einfach. Wie rechnest Du Dir Deine Chancen aus? Bist Du ein ehrgeiziger Mensch? Ich bin eher eine Außenseiterin im Wettbewerb, viele der anderen besuchen Schulen mit Informatikkursen oder haben bereits eine spezielle Förderung. Aber ich werde trotzdem mein Bestes geben. Ist Informatik für dich eher ein Hobby oder auch Studienziel nach dem Abi? Reine Informatik will ich nicht unbedingt studieren, aber es sollte schon dabei sein. 27 Jungs, ein Mädchen: Was sagt denn Dein Freund dazu? Er hat kein Problem damit, sondern hofft nur, dass ich es so gut wie möglich schaffe. Sonst hat er keine Bedenken.

  • teilen
  • schließen