Puppstars

Teile diesen Beitrag mit Anderen:

jetzt.de: Welches sind eure Lieblingslieder, die ihr gerne zusammen singt?
Ernie: Das "Quietscheentchen-Lied" und "Der, die, das".
Bert: Meine Lieblingslieder handeln von Tauben und Haferflocken. Komischerweise singe ich die aber fast immer allein.

Bei euch in der Sesamstraße wird ja traditionell viel gesungen. Warum ist gemeinsames Singen so eine tolle Sache?
Bert: Weil man dann nicht so hört, wenn einer falsch singt. Hehehehehe!
Ernie: Außerdem machen die meisten Dinge zusammen mehr Spaß.

Singt ihr am liebsten, wenn ihr gut gelaunt oder auch mal, wenn ihr traurig seid?
Ernie: Ich singe eigentlich immer. So ein bisschen. Aber wenn ich mal traurig bin, kann Singen mich ganz prima trösten. Und wenn ich ganz besonders glücklich bin, dann muss ich eh von ganz alleine singen. Chrrrchrrchrr!
Bert: Wenn ich singe, macht mich das immer fröhlich. Ernie singt oft abends, wenn ich einschlafen will. Das macht mich dann allerdings nicht so sehr fröhlich.

Default Bild

Illustration: Julia Schubert

Ernie (links) und der Bert

Ihr habt vor kurzem mit Xavier Naidoo, Herbert Grönemeyer, Jan Delay und einigen anderen Berühmtheiten gesungen. Kanntet ihr die bereits aus dem Fernsehen oder dem Radio?
Ernie: Ach, die waren berühmt? Gut singen konnten sie auf jeden Fall! Sie kamen aber einfach nur so vorbei bei uns in der Sesamstraße. Ein netter Besuch. Chrrrchrrrrr
Bert: Der Herbert war lustig. Als der mich zum ersten Mal gesehen hat, musste er ganz lange lachen. Weiß auch nicht, warum. Und Jan Delay und ich sehen von hinten gleich aus. Das hat er selbst festgestellt. Hehehehe!

http://www.youtube.com/watch?v=dCFXmGX7Frw  

Obwohl euer musikalischer Besuch total berühmt ist, schienen Herbert, Lena, Xavier & Co. ganz normal zu sein – so wie ihr und ich. Stimmt das?
Bert: Was ist schon normal? Mitten in der Nacht Schlagzeug spielen? Mit einer Banane telefonieren?
Ernie: Sie waren auf jeden Fall nicht so schön orange wie ich. Oder so gelb wie Bert. Aber dafür war Herbert zum Beispiel ganz weiß. Chrrrchrrchrrr!

Singen macht nicht nur Spaß, man kann dabei auch viele Sachen lernen. Was habt ihr beim Singen mit den Leuten denn alles gelernt?
Bert: Wie man einen Kuchen zusammen backt, wie man ein Haus baut, dass jeder irgendetwas ganz toll kann – solche Sachen zum Beispiel. Und wenn man ein Schwein zum Kuchenessen einlädt, kann es passieren, dass man kein Stück mehr abbekommt.
Ernie: Von Lena habe ich außerdem gelernt, dass Bert vielleicht von Außerirdischen entführt wurde. Bei Max Raabe bin ich allerdings eingeschlafen. Chrrrchrrchrrr.

Wo euch das Singen mit den Leuten so viel Spaß gemacht hat: Hättet ihr da nicht auch Lust, mal eine gemeinsame Platte aufzunehmen?
Ernie: Bisher haben wir noch nicht darüber gesprochen. Aber wenn es Spaß macht und Quietscheentchen mitsingen darf, bin ich dabei.
Bert: Ich habe Xavier gefragt, ob ich bei ihm in der Band mal mitsingen darf, da hat er nur so komisch geguckt und genickt und plötzlich übers Wetter gesprochen. Ich glaube, ja, er überlegt noch.

Text: daniel-schieferdecker - Foto: dpa

  • teilen
  • schließen