Questionable Content: Daily-Soap für Indies im Netz

Seit mittlerweile drei Jahren zeichnet der 25-jährige US-Amerikaner Jeph Jaques jeweils wochentags einen Comic über das Leben einer fiktiven, jungen Clique samt Roboter rund um eine WG und einen Coffee-to-go-shop. Questionable Content ist eine Indie-Comic-Daily-Soap, die sich irgendwo zwischen O.C. California und dem Beavis und Butthead-Spin-Off Daria ansiedeln lässt. Während die manga-äugigen Zeichnungen von Jeph Jaques vielleicht Geschmacksache sind, ist die Story tadellos: Oftmals, wie das guter Humor immer ist, fein beobachtet, komisch überzeichnet und daher wirklich bizarr komisch. Wir sprachen mit dem Erfinder und Zeichner von Questionable Content.
daniel-erk
Default Bild

Illustration: Julia Schubert

Jeph, auf deiner Homepage schreibst du, dass du manchmal sechs Stunden am Tag brauchst, um die Comics für deine Serie Questionable Content zu zeichnen. Kannst von den Comics leben oder wie machst du das? Questionable Content ist seit September 2004 ein Full-Time-Job für mich – und auch für meine Freundin, Cristi, die sich um das Merchandising und die Geschäfte kümmert, weil ich von dererlei Dingen gar keine Ahnung habe. Ich kann davon ganz angenehm leben, was natürlich auch nett ist. Vor allem mache ich den Comic aber, weil es ziemlich Spaß macht. Vieles von dem, was deinen Figuren passiert, ist sehr aus dem Leben gegriffen – von dem sprechenden Computer und manchen überzeichneten Charaktereigenschaften mal abgesehen. Wie sehr ist dein eigenes Leben Vorbild für Questionable Content? Fast alles im Comic ist erfunden. Manchmal, wenn mir etwas wirklich Witziges passiert, adaptiere ich das und baue es in den Comic ein. Die Folge über die Malaysian Battle Spatula (Nr. 540, die Red.) sind zum Beispiel eine Referenz an ein Gespräch, das ich mit Freunden in einem Thai Restaurant hatte, in dem es wirklich verrückt große Löffel gab.

Default Bild

Illustration: Julia Schubert
Default Bild

Illustration: Julia Schubert

Den Comic gibt es bereits seit 2003, mittlerweile hast du über 600 Folgen gezeichnet. Langweilen dich die Charaktere und die Geschichte nicht allmählich? Ich dachte auch immer, dass die Geschichte mir irgendwann einfach vollendet erscheint und ich dann etwas anderes mache. Aber bislang habe ich immer wieder neue lustige Ideen, die ich umsetzen kann, also geht auch die Geschichte weiter. Ich wäre überrascht, würde aber auch nicht vollkommen aus den Wolken fallen, wenn es irgendwann 1000 Folgen werden würden, aber sicher weiß ich das nicht. Wer weiß: Ich könnte ja auch morgen von einem Bus überfahren werden! Deine Fangemeinde ist über die Jahre ziemlich angestiegen. Wie kam es denn, dass deine Comics so bekannt wurden? Hast du irgendwas dafür unternommen? Das kam vor allem durch Mund-zu-Mund-Propaganda. Einige Freunde aus dem Internet haben ihren Freunden davon erzählt und so ist es einfach immer weiter gewachsen. Wenn jemand meinen Comic mag und drei Freunden davon erzählt, die dann jeweils wiederum drei Freunden davon erzählen und so weiter und so fort. So kann auch ein Internet-Comic mit der Zeit eine ziemlich große Leserschaft erreichen.

Default Bild

Illustration: Julia Schubert

In den Comics lässt du auch immer wieder durchblicken, dass du selbst ziemlich an Indiemusik interessiert bist. Was sind zur Zeit deine Favoriten? Gerade höre ich viel von Spoon, Vitalic, Broken Social Scene, Mogwai, Ladytron, Wilderness, Aloha ... diese Liste ließe sich ewig fortsetzen. Welche Internet-Comics liest du denn selbst gerne? Und überhaupt: Hast du Vorbilder? Auf eine Art erinnern deine Comics an Daria, die eine Zeit als Beavis und Butthead-Spin Off auf MTV kam. Auch wenn ich nicht genau sagen kann, was es ist, sehe ich auch die Ähnlichkeit zu Daria. Keine Ahnung warum. Ich mag die Comics, die meine Freunde bei Dayfree Press machen sehr gerne und zwar alle. Die Dinosaur Comics muss man gesehen haben, wirklich. Wird es die Questionable-Content-Comics irgendwann als Buch geben? Wahrscheinlich schon! Ich muss nur die Zeit finden, das Buch zusammenzustellen. Mehr über Jephs Comic gibts auf questionablecontent.net

  • teilen
  • schließen