Travel Options: Uli sucht online günstige Reisen

Teile diesen Beitrag mit Anderen:

Ein toller Service: eine Website, die unterschiedliche Reisemöglichkeiten in Europa anbietet. Wie bist du auf die Idee gekommen? Also, erst mal: Ich biete keine Reisemöglichkeiten an. Ich biete an, die bestehenden Angebote zu vergleichen und das jeweils günstigste fuer jemanden herauszusuchen. Auf die Idee wurde ich regelrecht gestoßen von Freunden und Familie. Die wussten, dass ich "immer durch die Gegend reise", also fragten sie mich um Rat für ihre eigenen Reisepläne und waren immer wieder erstaunt, wie viele günstige Möglichkeiten ich im Kopf hatte oder recherchieren konnte. Das hat mir bewusst gemacht, dass es wohl nicht für jeden so eine spaßige Sache ist, sich vor einer Reise erst einmal intensiv mit allen verfügbaren Angeboten zu befassen, sofern man sie ueberhaupt findet. Ich habe mir da ein ziemliches Wissen angeeignet, warum sollten nicht auch andere davon profitieren?

Default Bild

„Meist schweißt es die Partner eher zusammen, wenn sie gemeinsam die Depression überstehen”, sagt Dr. Gabriele Pitschel-Walz.

Illustration: Julia Schubert

"Ich plane gerne Reisen", sagt Uli, Erfinderin von travel-options.eu, Foto: privat Wieviele Leute stecken hinter der Idee? Eigentlich nur ich. Das Ganze hätte aber wohl zumindest länger gedauert, waeren da nicht ein paar Menschen gewesen, die meine Idee schon immer gut fanden und mich unterstützen wollten. Ich fand es ja schon ein wenig irre, alleine ohne jede Ausbildung so etwas anzufangen. Da tat es gut, dass auch jemand mit viel mehr Erfahrung daran glaubte. Besonderer Dank geht hiermit an einen jetzt-user aus Hamburg, den ich nicht einmal persönlich kenne. Billig-Fluglinien durchsuchen, Sparangebote der Bahn checken oder nach Mitfahrgelegenheiten suchen. Wenn ich das richtig verstanden habe, machst du das jetzt alles für mich, oder? Genau. Mitfahrgelegenheiten habe ich bisher nicht in meinem Angebot erwähnt, aber wenn Du das möchtest, dann beziehe ich natürlich auch die mit ein. Ausserdem habe ich Übung darin, mich auf Internetseiten in allen möglichen Sprachen zurechtzufinden, was z.B. bei osteuropäischen Busunternehmen von Vorteil ist und die günstigen Möglichkeiten erweitert. Mit den "normalen" Sprachen wie englisch, französisch und spanisch komme ich sowieso klar. Recherchierst du selber nach guten Angeboten und verschickst dann Antwort-Mails? Oder hast du Mitarbeiter? Bisher halten sich die Anfragen in Grenzen, da kann ich das alles selbst übernehmen. Ich spiele schon mit dem Gedanken, vielleicht irgendwann später noch jemanden einzustellen. Allerdings müsste ich die ja erst mal mühsam "einlernen" und ich habe ich noch keine Ahnung, was fuer ein bürokratischer Aufwand es wäre, auch noch zum Arbeitgeber zu werden. Ich habe ja überhaupt keine betriebswirtschaftliche Ausbildung. Warum machst du das? Vor allem, weil es mir Spass macht. Ich plane gerne Reisen, ich helfe gerne Menschen, ich programmiere gerne ein bisschen rum, experimentiere mit Layouts und nebenbei habe ich so auch noch Verwendung für meine Fotos. Ich teile mir meine Zeit gerne selbst ein, ohne Druck von anderen. Das wäre ein absoluter Traumjob für mich.

Default Bild

„Meist schweißt es die Partner eher zusammen, wenn sie gemeinsam die Depression überstehen”, sagt Dr. Gabriele Pitschel-Walz.

Illustration: Julia Schubert

Kann man damit denn auch Geld verdienen? Genau das möchte ich ausprobieren. Bis jetzt, also etwa zehn Tage nach dem Start meiner Seite, habe ich noch nichts verdient. Es kamen schon eine Handvoll Anfragen, allerdings haben alle bis auf zwei gar nicht erst auf mein Angebot reagiert. Die wollten wahrscheinlich nur mal ausprobieren, was so kommt, und ob ich vielleicht die Details zu den Reisemöglichkeiten schon vor der Bezahlung ausplaudere. Das war sehr ärgerlich. Sollte sich herausstellen, dass niemand bereit ist, fuer eine nützliche Dienstleistung auch etwas zu zahlen, werde ich mein Angebot einstellen müssen. Aus purer Nächstenliebe kann ich nicht so viel Zeit und Energie aufwenden. Hast Du schon günstige Reisen vermittelt? Ich habe schon jemandem einen günstigeren Preis vorgeschlagen. Der war aber selbst schon sehr gut mit seiner Recherche, so dass er nur wenig gespart haette, deswegen hat er mein Angebot nicht angenommen. Fuer die oben erwähnten Anfragen habe ich wirklich gute Angebote recherchiert, aber nur eine weitere Rückmeldung bekommen - der Reisetermin war geplatzt, er wolle sich aber später wieder melden. Warum begrenzt du das Angebot auf Europa? Das hat verschiedene Gründe. Zum einen beruht es auf meinen eigenen Erfahrungen und Recherchen. Europa ist mein Zuhause, da kenne ich mich aus. Für die wenigen Länder, die ich noch nicht bereist habe, habe ich schon Pläne... Weltweit immer den Überblick zu haben und auf dem neuesten Stand zu bleiben, wäre selbst mir zuviel. Ausserdem hat Europa ein aussergewöhnlich dichtes Netzwerk an verschiedenen öffentlichen Verkehrsmitteln. Auf den ersten Blick erscheint es oft sehr teuer, aber man kann dort auch günstig reisen, wenn man sich auskennt. Gerade Nichteuropäer kennen sich gar nicht aus und haben vielleicht trotzdem keine Lust auf eine rundumorganisierte Bustour mit Dutzenden ihrer Landsleute. Aber auch Europäer haben meiner Erfahrung nach oft keine Ahnung, wie günstig es sein kann, ihre eigenen Nachbarländer zu entdecken.

  • teilen
  • schließen